Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Mertesacker präsentiert neues Buch im 96-Stadion
Nachrichten Hannover Mertesacker präsentiert neues Buch im 96-Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 24.05.2018
Per Mertesacker bei der Lesung aus seinem Buch „Weltmeister ohne Talent“, im Bild mit Moderator Christian Stoll. Quelle: SP
Hannover

Die Sonne geht gerade über der HDI-Arena unter. Viele Besucher haben sich noch schnell sein Buch „Weltmeister ohne Talent“ am Bücherstand geholt, als Per Mertesacker Pfingstmontag Abend aufs Podium direkt am Spielfeldrand steigt. Im Publikum Kinder, viele Frauen. Mittags im Rathaus hatte der Fußballer bereits betont, wie besonders er sich fühlt, wenn er wieder einmal in Hannover landet. Die Lesung, organisiert von der Buchhandlung Leuenhagen & Paris, ist seit vier Wochen ausverkauft. Jetzt empfängt den Spieler, der es bis zum WM-Titel gebracht hat, warmer Applaus. Ein Heimspiel, ganz klar. Als die rund 500 Gäste auf der Tribüne erfahren, dass Mertesacker nur diese eine Lesung in Deutschland plant, gibt es noch einmal Extra-Applaus.

Titel ist ein Geschenk von Hannes Winzer

Den süffisanten Buchtitel habe ein langjähriger Freund, Hannes Winzer, ihm geschenkt, erzählt Mertesacker. Kein Talent? Das glaubt ihm wohl niemand an dem Abend. Aber die Zuhörer erfahren viel von Disziplin, glücklichen Zufällen und auch Erziehung im richtigen Moment, die aus dem Jungen aus Pattensen einen Fußballstar gemacht haben. Mertesacker liest in schlabbrigem T-Shirt, Bluejeans und weißen Sportschuhen, die Knie oft in nervöser Zuckung. Viele Anekdoten breitet er aus, nostalgisch gefärbte Rückblicke auf die Anfänge beim TSV Pattensen mit dem eigenen Vater als Trainer, später als Taschenträger für die 96-Profis. Selbstironisch und liebevoll ist der Ton über weite Strecken. Das Publikum quittiert vieles mit freundlichem Lachen. In den Reihen sitzt auch Steven Cherundolo mit Frau.

Kritisch sieht Mertesacker die luxuriösen Bedingungen für heutige Jungprofis. „Ich wurde nicht mit 13 angesprochen, ob ich Berater brauche oder Werbung für eine Turnschuhmarke machen möchte.“ Der Fußballer startet jetzt nach Ende seiner Profikarriere als Leiter der Nachwuchsakademie von Arsenal London. Wenn er sich durchsetzt, wird sich für die Jungkicker womöglich manches ändern. Das Starren aufs Handy direkt vor und nach dem Training ist ihm ein Graus. „Die Spieler sprechen zu wenig und unternehmen kaum etwas miteinander.“

Moderator Christian Stoll, Stadionsprecher bei Werder Bremen, führt kenntnisreich plaudernd durch den Abend. Mertesacker und er kennen sich seit dessen Zeit in Bremen. Stoll spart auch die schwierigeren Themen an diesem Wohlfühlabend nicht aus. Als Mertesacker im Magazin „Der Spiegel“ offen über den enormen Druck im Profifußball und seine Brechattacken vor Spielen sprach, kam Kritik von manchen Ex-Profis. Mertesacker bereut das Interview nicht. „Es hilft doch sehr, darüber zu sprechen.“ Ob er sich über Lothar Matthäus Kommentar geärgert habe? Mertesacker reagiert mit einem feinen Lächeln. „Von ihm konnte ich nicht erwarten, dass er mich versteht.“

Von Bärbel Hilbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Minigolf Sportverein Bad Münder/Springe feiert zehnjähriges Jubiläum. Er blickt auf eine erfolgreiche Geschichte zurück.

21.05.2018

Bei bestem Pfingstwetter und großem Besucher-Andrang ging auf der Neuen Bult in Langenhagen der diesjährige Recken-Renntag über die Bühne. Den Sieg im Einlagenrennen konnte sich der Vertreter der TSV Hannover-Burgdorf aber nicht sichern.

24.05.2018

Unruhe in der Christ-König-Gemeinde: Der neue Pfarrer soll auch für Gemeinde in Hannover zuständig sein.

21.05.2018