Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Polizei befreit Hund aus aufgeheiztem Auto
Nachrichten Hannover Polizei befreit Hund aus aufgeheiztem Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 16.05.2018
Golden Retriever aus Auto gerettet. (Symbolbild) Quelle: Martin Gerten
Anzeige
Hannover

 Ein Golden Retriever-Mischling, der in der City bei sommerlichen Temperaturen mehrere Stunden in einem Ford Kombi eingeschlossen war, hat am Sonnabend zu einem Einsatz der Polizei und der Tierretter der Berufsfeuerwehr Hannover geführt. Das Auto war im Bereich der Marktkirche abgestellt worden. Passanten war der im Kofferraum des Wagens liegende Hund aufgefallen, weil sich über Stunden niemand um das Tier kümmerte und sich das Innere des Wagens immer mehr aufheizte. Schließlich verständigten sie die Einsatzkräfte.

Gegen 17 Uhr schlug die Polizei die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein, weil der Besitzer des Hundes bis dahin nicht erreicht werden konnte und Gefahr im Verzug war. Nach Angaben der Feuerwehr droht Hunden ab einer Temperatur von 40 Grad ein Hitzschlag. Die Tierretter der Feuerwehr befreiten anschließend den Mischling aus dem Fahrzeuginneren. „Die Kollegen haben ihm zu trinken gegeben, sind mit ihm Gassi gegangen und haben ihn durchgecheckt“, sagt Feuerwehrsprecher Rainer Kunze. Anschließend brachten sie den Golden Retriever in die Tierärztliche Hochschule.

Warum der Wagen mit dem Hund so lange in der Sonne gestanden hat, ist inzwischen auch klar: Der Hundebesitzer hatte sich wegen eines medizinischen Problems kurzfristig in ärztliche Behandlung begeben müssen. „Er hat seinen Hund später aus der TiHo abgeholt und sich bei allen Helfern bedankt“, sagt Rainer Kunze.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem Motorrollerfahrer sind am Sonntag in Stöcken zwei Menschen schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall an der Autobahnbrücke beobachtet haben.

13.05.2018

Weit verbreitet, aber selten offen ein Thema: Aggressionen und verbale Gewalt gegen Ärzte und medizinisches Personal greifen um sich.

16.05.2018

Ein 25-jähriger Davenstedter wird verdächtigt, einen 22-Jährigen auf dem Opernplatz mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Er wurde wenige Stunden später festgenommen.

13.05.2018
Anzeige