Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Probleme bei Notruf 112 auch in Hannover
Nachrichten Hannover Probleme bei Notruf 112 auch in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 31.05.2018
Offenbar kommt es derzeit zur Störungen, wenn Mobilfunkkunden in Hannover den Notruf 112 wählen. Quelle: Peer Hellerling
Hannover


Bundesweit kann es zu Problemen kommen, wenn Mobilfunkkunden den Notruf 112 der Feuerwehr wählen. Auch für die Region und Stadt Hannover löste die Warn-App Katwarn am Donnerstagnachmittag Alarm aus. „Wir verschaffen uns derzeit einen Überblick“, sagt Feuerwehrsprecher Hartmut Meyer auf HAZ-Anfrage. „Bislang konnten wir aber noch nicht feststellen, dass bei uns Handynutzer Probleme haben.“ Laut Katwarn scheint vor allem das Netz der Telekom betroffen zu sein.

Dennoch rät Meyer, im Notfall vorsorglich auf die anderen Notrufnummern auszuweichen. „Wir empfehlen die 19 222“, sagt er. Anrufer, die diese Nummer wählen, landen ebenfalls direkt bei der Leitstelle der Feuerwehr. Der Notruf 110 der Polizei könne zwar auch genutzt werden, allerdings müssten die Beamten dort den Anrufer erst weiterleiten, da es sich um eine andere Leitstelle handelt. Wann die Probleme behoben sind, ist noch unklar.

Wie die Telekom auf Anfrage mitteilte, waren die Verbindungen im LTE-Standard teilweise gestört. Anrufer hätten ein Störgeräusch gehört, bis sich die Leitstellen gemeldet hätten. Grundsätzlich seien die Leitstellen jedoch jederzeit erreichbar gewesen.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1939 hat Hanomag mit einem Diesel-Rennwagen aus Hannover erstmals Weltrekorde eingefahren. Ehrenamtliche haben den Wagen nachgebaut. Äußerlich ist er fertig, in acht Wochen soll er fahren.

03.06.2018

Die Gewerbesteuer beschert Hannovers Stadtkasse Rekordeinnahmen. Nach der neuesten Hochrechnung nimmt die Stadt in diesem Jahr 741 Millionen Euro ein.

03.06.2018

Der Fahrdienst Moia darf sein Angebot vorerst nicht ausweiten. Die von der Stadt in Aussicht gestellte Genehmigung ist gestoppt, weil die Vergabekammer Lüneburg rechtliche Fragen prüft.

03.06.2018