Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Räuber zwingt sein Opfer, Geld mit der Karte abzuheben
Nachrichten Hannover Räuber zwingt sein Opfer, Geld mit der Karte abzuheben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 29.01.2018
Die Polizei sucht einen Räuber, der sein 21-jähriges Opfer gezwungen haben soll, 800 Euro am Geldautomaten abzuheben Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Die Polizei sucht einen Räuber, der bereits Ende November einen jungen Mann gezwungen hat, Bargeld am Automaten abzuheben. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, hatte der Gesuchte am 24. November 2017 kurz nach Mitternacht einen 21-Jährigen vermutlich an der U-Bahn-Haltestelle Steintor abgefangen. „Er drohte seinem Opfer und dessen 19-jährigem Begleiter mit Schlägen und verlangte Geld“, sagt Polizeisprecherin Martina Stern. Die Ermittler veröffentlichten nun eine Phantomskizze des Räubers.

Dieser Mann soll am 24. November 2017 einen 21-Jährigen in der Innenstadt überfallen haben. Quelle: Polizei

Da der 21-Jährige nur seine Brieftasche dabei hatte, forderte der Angreifer ihn auf, zu einem Geldautomaten am Reitwall zu gehen. Auf dem Weg dahin drohte der Unbekannte weiter mit Schlägen, am Geldautomaten musste der 21-Jährige seine Pin-Nummer eingeben und der Räuber hob 800 Euro ab. Anschließend floh der Täter mit der Beute.

Der Täter ist Mitte bis Ende 30 Jahre alt, ungefähr 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Der Mann spricht akzentfrei deutsch. Er hat schwarze, kurze Haare im Boxerschnitt und kleinere Narben im Gesicht. „Auffällig ist ein Tattoo unter dem rechten Auge“, sagt Stern. Es ist ein Schriftzug in großen Druckbuchstaben, beginnend mit „F“. In der Tatnacht war der Mann dunkel bekleidet, unter anderem trug er eine schwarze Jacke mit weißem „Ralph Lauren“-Emblem. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (05 11) 109 28 20.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Opfer wurden von falschen Polizisten überredet, ihre Ersparnisse herauszurücken. Nun müssen sich drei Männer und eine Frau vor dem Landgericht Hannover wegen bandenmäßigen Betrugs verantworten.

29.01.2018

Ein 85-jähriger Fußgänger ist bei einem Unfall in Linden-Nord tödlich verletzt worden. Ein Auto erfasste den Senior, als dieser offenbar unvermittelt auf die Fahrbahn trat.

29.01.2018
Hannover Elefantenhaltung im Zoo Hannover - Staatsanwaltschaft weist Peta-Beschwerde zurück

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat eine Peta-Beschwerde zurückgewiesen. Die Tierrechtsorganisation war gegen die Einstellung des Ermittlungsverfahrens über mutmaßliche Misshandlungen von Elefanten im Zoo Hannover vorgegangen. Peta kündigt weitere Schritte an.

29.01.2018
Anzeige