Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Hannover will Europas Kulturhauptstadt 2025 werden
Nachrichten Hannover Hannover will Europas Kulturhauptstadt 2025 werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 25.02.2018
Der Rat stimmt für die Bewerbung Hannovers um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

 Der Rat hat sich am Donnerstag mit großer Mehrheit dafür entschieden, dass sich Hannover um den Titel Kulturhauptstadt 2025 bewerben soll. Grundlage für den Beschluss ist ein parteiübergreifender Antrag von SPD, CDU, Grünen, Linke/Piraten, FDP und der Satirepartei „Die Partei“. Letztlich spricht sich nur die AfD gegen die Bewerbung aus, vor allem aus finanziellen Gründen, wie AfD-Ratsherr Markus Karger sagt. „Der Schuldenberg würde sich erhöhen“, meint er.

Nach dem Willen der Ratsmehrheit soll das Verfahren mit einer Bürgerbeteiligung starten. Leitmotiv soll der Begriff „Nachbarschaft“ sein. „Wir wollen aber die Kreativität nicht einschränken“, sagt CDU-Ratsherr Michael Wiechert. Bis zum Jahresende sollen die Hannoveraner ihre Ideen äußern, im Frühjahr muss die Bewerbungsmappe auf dem Tisch liegen. 

Ursprünglich hatte das Büro von Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) einen Entwurf für die Bewerbung vorgelegt. Das Konzept stand unter dem Motto „In aller Bescheidenheit“. Unter anderem schlug das OB-Büro vor, ein Konzerthaus am Hohen Ufer zu bauen. Die Ratspolitik hat die Idee nicht aufgegriffen. 

Der Rat bemüht sich, nicht den Anschein eines Konflikts aufkommen zu lassen. Auf dem Entwurf des OB baue man auf, heißt es. „Gemeinsam gehen wir jetzt vorwärts“, meint Piraten-Vertreter Adam Wolf. 

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen sicheren Messenger für Schulen präsentiert die hannoversche Firma Heinekingmedia auf der Didacta. Niedersachsens Kultusminister hat sich informiert.

25.02.2018
Hannover Arved Fuchs im Pavillon - „Unruhe bringt nichts“

Strapazen, Entbehrungen, Naturschönheiten: Seit Jahrzehnten bricht Arved Fuchs zu spektakulären Expeditionen auf. Jetzt erzählte er im Pavillon von seinen Fahrten und was er unterwegs gelernt hat. 

25.02.2018

Das Schulgebäude der IGS Linden ist dringend sanierungsbedürftig. Toiletten stinken, Unterrichtsräume entsprechen nicht der Normgröße. Die Stadt verspricht, die Schule „sukzessive“ zu modernisieren.

25.02.2018
Anzeige