Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Schwan am Maschteich brütet wieder hinter Gittern
Nachrichten Hannover Schwan am Maschteich brütet wieder hinter Gittern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:57 16.04.2019
Der Schwan ist durch den Zaun geschützt. Quelle: Haase
Hannover

Zumindest ein Schwanenpaar in Hannover liebt die Öffentlichkeit auch beim Brutgeschäft. Zum vierten Mal nacheinander ist der Nistplatz am Ufer des Maschteichs gegenüber dem Landesmuseum belegt. Weil an dieser Stelle viele Passanten unterwegs sind, hat die Stadt einen doppelten Schutzzaun um das Nest gezogen.

„Unsere Mitarbeiter bauen den Zaun schon vorsorglich auf, weil sie wissen, dass die Schwäne kommen“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix. Beim Rückschnitt des Schilfs an dieser Stelle sei Material für den Nestbau liegen gelassen worden. Läuft alles wie geplant, dürften dort spätestens im Juni Küken schlüpfen.

Angst vor Vatertagstouren

Erstmals hatten die Schwäne 2016 hinter dem Rathaus gebrütet. Weil damals der Himmelfahrtstag in die Brutzeit fiel und manche Vatertagstour an der Stelle entlang führt, hatte die Stadt das Gelege damals eingezäunt. Privatleute engagierten zeitweise zusätzlich einen Wachdienst. Ein Jahr später starb die Schwänin während der Brut, weil ein Ei in ihrem Körper geplatzt war und sie auch durch eine Notoperation in der Tierärztlichen Hochschule nicht gerettet werden konnte. Ob der Schwan der Stelle treu geblieben ist und mit einer neuen Gefährtin dort nistet, weiß die Stadt nicht genau. „Es könnte auch ein anderes Paar sein“, sagt Dix.

In jedem Fall schlüpften im vergangenen Jahr vier Küken. Was in diesem Frühjahr passiert, wird man gut sehen können. Aber das macht den Maschteich-Schwänen ja nichts aus.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen im Bezirksrat Nord kritisieren, dass Autofahrer ihre Wagen am Schneiderberg halb auf dem Bürgersteig abstellen. Die Stadt geht jetzt dagegen vor und verteilt Tickets.

18.04.2019

Das Klinikum Region Hannover startet ein neues Zentrum für Urogenitale Onkologie im Krankenhaus Siloah. Die Ärzte behandeln Patienten mit Prostatakrebs, Blasentumoren, Nieren- oder Hodenkrebs.

15.04.2019

Der Bau des umstrittenen Wasserkraftwerks in Döhren wird sich weiter verzögern. Der Vorvertrag, den die Stadt mit einem Investor geschlossen hatte, ist ungültig. Der Bau muss ausgeschrieben werden.

15.04.2019