Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Siebenjähriger übersehen: Junge auf Zebrastreifen angefahren
Nachrichten Hannover Siebenjähriger übersehen: Junge auf Zebrastreifen angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 12.04.2018
In Linden-Süd ist ein siebenjähriger Junge bei einem Unfall schwer verletzt worden, als er auf einem Zebrastreifen angefahren wurde. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 In Linden-Süd ist am Donnerstag ein Siebenjähriger von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Junge wollte gemeinsam mit seiner Schwester gegen 8 Uhr den Zebrastreifen in der Deisterstraße überqueren, als er vom Chrysler Freemont einer 46-Jährigen erfasst wurde. „Die Fahrerin hatte die Geschwister offenbar übersehen“, sagt Polizeisprecherin Kathrin Pfeiffer. Die beiden seien losgegangen, nachdem ein Lkw den Zebrastreifen passiert habe. Der Junge musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, seine Schwester blieb unverletzt.

Nur einen Tag zuvor wurde am Mittwoch in Ricklingen ein zwölfjähriger Junge angefahren. Er war am Mittag unvermittelt auf die Mansfeldstraße gelaufen, ein 40-jähriger VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Kind wurde leicht verletzt, kam aber ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Zwischen Wunstorf und Hannover-Bothfeld - Autobahn 2 und Autobahn 7 voll gesperrt

Ein geplatzter Reifen hat am Donnerstagmorgen den Hydrauliktank eines Kranwagens auf der A2 aufgerissen, 400 Liter Öl flossen auf die Fahrbahn. Die Autobahn 2 bei Hannover-Bothfeld in Richtung Berlin ist seit 18 Uhr komplett gesperrt. Auf der A7 sorgen seit 19 Uhr Bauarbeiten für zusätzliche Behinderungen.

12.04.2018

Am Sonntag und Montag findet die nächste Runde der Tarifverhandlungen für die insgesamt 2,6 Millionen im öffentlichen Dienst statt. Die Gewerkschaft Verdi fordert einen Lohn- und Gehaltsanstieg von 6 Prozent und mindestens 200 Euro. Doch was verdienen die Mitarbeiter bei Üstra, Aha und Co. eigentlich jetzt? Eine Übersicht. 

12.04.2018

Die Gewerkschaft Verdi hat am Donnerstag mit einem massiven Warnstreik das öffentliche Leben in und um Hannover weitgehend lahmgelegt. Bestreikt wurden neben den Bussen und Bahnen der Üstra unter anderem die Müllabfuhr, die Bodenabfertigung am Flughafen, die städtischen Kitas sowie zahlreiche andere Einrichtungen der Stadt.

12.04.2018
Anzeige