Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Ein neues Buch über den Großen Garten
Nachrichten Hannover Ein neues Buch über den Großen Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.11.2018
Marc Theis (rechts) und Ronald Clark zeigen, wie die kleine Fontäne im Sondergarten von oben aussieht. Quelle: Nancy Heusel
Hannover

Es ist eines der Wahrzeichen des Großen Gartens, und die meisten Besucher sind schon hindurch gegangen. Doch dass sich in den Ornamenten des Goldenen Tores das Gesicht eines Mannes mit langer Nase und gezwirbeltem Bart verbirgt, dürfte bisher den wenigsten aufgefallen sein. Marc Theis hat es entdeckt. Der Fotograf hat einen Blick für das Besondere. Seine Aufnahme von dem Goldgesicht ist eines von unzähligen Bildern, die er bei Spaziergängen durch den Barockgarten mit seiner Kamera festgehalten hat. Zu sehen ist eine Auswahl der Fotografien nun auf 144 Seiten in einem neuen Bildband.

Bekannte Motive hat Theis so in Szene gesetzt, dass sich auch Herrenhausen-Kennern neue Perspektiven eröffnen – zugleich hat er unbekannte Details besonders hervorgehoben. Und Herrenhausen-Direktor Ronald Clark hat sich von den Aufnahmen inspirieren lassen: Er hat die Texte für das Buch beigesteuert. Dabei referiert er nicht Fakten, die ohnehin in jedem Reiseführer stehen. Clark hat eine Vielzahl von Anekdoten rund um den Großen Garten zusammengetragen.

So erfährt der Betrachter, dass die Große Fontäne anno 1719 ein Rohrkrepierer war. Seinerzeit weilte der englische König Georg I. in seinem Stammland Hannover und wollte geladenen Gästen die neue Attraktion Herrenhausens vorführen. Doch der Erfolgsdruck war so groß, dass der Druck der Wasserpumpen nicht ausreichte und gerade mal ein fünf Meter hohes Fontänchen sprudelte.

Eine bemerkenswerte Kuriosität enthüllt der Gartenchef ebenfalls: Der barocke Garten, Sinnbild für klare Konturen, ist schief. „Es gibt dort keinen rechten Winkel.“ Alle Nord-Süd-Achsen sind parallel, aber die Achsen in ost-westlicher Richtung sind um exakt 2,8 Grad verschoben. Auf einer Luftaufnahme von Theis, die mit einer Drohne entstanden ist, ist das gut zu erkennen. Über die Gründe rätseln die Nachgeborenen. Dass sich die barocken Gartenmeister vermessen haben, sei unwahrscheinlich, sagt Clark. „Schließlich war die Gartenkunst früher angewandte Mathematik.“ Wie exakt die Gartengründer gearbeitet haben, zeigen auch andere Fotos aus der Vogelperspektive. Von oben gesehen verwandeln sich Beete und Rabatten in kunstvolle geometrische Muster.

Bodenständig war Theis auf den Kieswegen des Gartens zu jeder Jahres- und Tageszeit mit seiner Kamera unterwegs. So wird das Blättern in dem Buch zu einem Spaziergang – hier eine im Sonnenlicht strahlende Statue, dort eine von wildem Wein bedeckte Putte oder ein verschneites Ornament des Großen Parterres. Und ein ganz besonderer Favorit Clarks krabbelt dort an einer der um 1710 errichteten Prunkvasen herum: eine kleine lächelnde Schildkröte, die man nur mit dem Blick für das Besondere entdeckt.

„Großer Garten Herrenhausen“, Marc Theis, Ronald Clark, 144 Seiten, 29,50 Euro.

Von Juliane Kaune

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neuen Empfehlungen zur Umbenennung von Straßen werden in den Bezirksräten mit Skepsis aufgenommen. Man werde sich nicht über die Köpfe der Anwohner hinweg für neue Namen entscheiden, heißt es.

05.11.2018

Die Stauhelfer der Johanniter haben ihre Saison beendet. Von Ostern bis Oktober haben sie auf den Autobahnen rund um Hannover Staugeplagte mit Getränken versorgt oder Erste Hilfe geleistet. Die Rettungsgasse war auch 2018 das größte Problem.

02.11.2018

Infoveranstaltung im Bezirksrat zum geplanten Neubauprojekt war gut besucht. Knotenpunkt von Stadtbahn und S-Bahn an der Hildesheimer Straße wird von Anliegern aus Riepestraße und Bregenzer Straße abgelehnt.

07.11.2018