Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Programm für offene Ohren
Nachrichten Hannover Programm für offene Ohren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 19.04.2019
Die Region präsentiert das Programm für die Veranstaltung HörFidelity im Pavillon. Quelle: Villegas
Hannover

HörFidelity“ – unter diesem Titel präsentieren die Hörregion Hannover und das Kulturzentrum Pavillon am Sonnabend, 27. April, von 12 bis 19 Uhr einen Erlebnistag rund um gutes Hören. Alles dreht sich an diesem Tag um Schall, Klang und Akustik, der Abend ist mit einer konzertanten Lesung dem „Lärm“ gewidmet. Rund 40 verschiedene Angebote machen die Vielfalt des Hörens für die ganze Familie erfahrbar. Der Eintritt ist frei. Anlässlich der Vorstellung des Programms im Pavillon hat Regionspräsident Hauke Jagau dem Geschäftsführer des Kulturzentrums, Christoph Sure, zudem eine Hörregionsplakette als Zeichen der Mitgliedschaft im Netzwerk überreicht.

Die BrassWoofer, Robby Ballhause Music und Tinatin Tsereteli geben kleine musikalische Einlagen. Speziell an Babys richtet sich ebenfalls ein Konzert. Zu bewusstem Hinhören und Wahrnehmen laden Soundwalks in die Umgebung des Pavillons ein. Mehrere Workshops bieten die Möglichkeit, Didgeridoos oder Schlagwerkzeuge zu testen und unter professioneller Anleitung Singen, Rappen oder Beatboxen auszuprobieren. Kinder können mit Schall und Klang experimentieren oder in der Bibliothek entspannt Märchen aus aller Welt hören. HNO-Experten geben Tipps und Empfehlungen rund um Hörgesundheit und testen die Ohren der Besucher. Selbsthilfeverbände beraten individuell zur Anpassung von Hörhilfen und geben praktische Hinweise, worauf beim Kauf eines Hörgeräts zu achten ist. Und wie sich Schwerhörigkeit anfühlt, bringt das Förderzentrum mit dem Schwerpunkt Hören der Region, näher. Einen eigenen Programmstrang gestalten die „Hörknirpse“ anlässlich des 15. Geburtstags der Selbsthilfegruppe für Eltern hörgeschädigter Kinder. In Lesungen, Talks und Vorträgen geht es vor allem um das Leben mit Hörgeräten und Cochlea-Implantaten. Wer möchte, bekommt eine Einführung in die Gebärdensprache. Im Foyer schließlich gibt es auf dem Hörmarkt Talks mit Jan Egge Sedelies - bei der HAZ zuständig für das Redaktionsmarketing, sowie Stände und Stationen vom Deutschen HörZentrum, dem Deutschen Schwerhörigenbund und Center for World Music.

Weitere Informationen zum Programm und dem Zeitplan gibt's unter http://www.xn--hrregion-hannover-zzb.de/ Im Anschluss an die HörFidelity findet im Pavillon die konzertante Lesung „Der Lärm" statt: https://www.facebook.com/events/643274646121819/

Von Susanna Bauch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über Jahrzehnte hinweg erklärte Studienreiseleiterin Gertrud Eckhardt Touristen die Geheimnisse von Notre-Dame. Der Brand der Kathedrale erschüttert die Kirchröderin tief – die Kirche ist für sie ein Stück Heimat.

19.04.2019

Die Berufsfeuerwehr Hannover bereitet sich regelmäßig auf sogenannte Großschadenslagen vor – so zum Beispiel auf ein mögliches Feuer in der Marktkirche. Um die Kulturgüter aus dem Gotteshaus zu retten, würden die rund 100 ehrenamtlichen Helfer vom Regionalen Notfallverbund einspringen.

16.04.2019

Eine Rentnerin muss sich nach einem Parkplatzunfall in Bothfeld wegen Fahrerflucht verantworten. Sie will die Karambolage nicht bemerkt haben – jetzt wird sie von einem Arzt auf ihre Fahrtauglichkeit untersucht.

19.04.2019