Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Das neue Haus für die Kultur
Nachrichten Hannover Das neue Haus für die Kultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.09.2018
Besonders beliebt unter den jüngsten Besuchern ist die Hüpfburg gewesen – auch Daisy war angetan. Im Garten wurde auch musiziert – und ein Tänzchen gewagt. Quelle: Foto: Hans-Peter Wiechers
Anzeige
Kleefeld

Weilte Friedrich Hölderlin noch unter den Lebenden, hätte er wohl rote Ohren bekommen – kaum einer der vielen Redner und Vortragskünstler, die bei der Eröffnung des neuen Kleefelder Kulturtreffs auf die Bühne traten, versäumte es, Verse des berühmten Dichters zu zitieren. Kein Wunder. Der Name „Hölderlin Eins“, unter dem die neue Einrichtung firmiert, verführt. Nicht nur die offiziellen Gratulanten wie Bezirksbürgermeister Henning Hofmann, Kulturausschuss-Vorsitzender Michael Wiechert und Vertreter der Kirchengemeinden standen Schlange. Auch viele Kleefelder waren der Einladung zu einer unterhaltsamen Besichtigungstour durchs frisch renovierte Haus gefolgt. Etwa 1000 werden es im Laufe des Tages gewesen sein, schätzt der Bürgerverein Kleefeld, der den Kulturtreff mit finanzieller Unterstützung der Stadt betreibt. Langeweile kam jedenfalls nicht auf. Während im großen Saal die Chorgemeinschaft bei Kaffee und Kuchen ein Ständchen gab, wurde im Garten bei einem Imbiss musiziert und (zeitweilig) auch getanzt. Größte Attraktion für die jüngsten Besucher war die Hüpfburg und der Schminktisch. Viele Ältere nutzten den Tag, um sich über Kursangebote wie Modellbahn-AG, Foto-AG, Literatur-Workshops oder Tanzabende mit „Tanzlust“ zu informieren. Auf besonders großes Interesse stieß die Initiative „Kleefeld unverpackt“ und ihre Ideen zur Müllvermeidung im Stadtteil. Am 20. September stellt sich die Gruppe noch einmal bei einer Veranstaltung im Hölderlin Eins vor.

Von Gabi Stief

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Ballhoffest machte die Junge Oper auf neue Kinderstücke aufmerksam. Dazu zählen „Babbel“ oder „Des Kaisers neue Kleider“. Clown Lakis brachte die jungen Besucher mit weniger Aufwand zum Staunen.

08.09.2018

Mit bunten Plakaten, Fahnen, Bannern und Sprechchören haben Tausende Demonstranten in Hannover gegen das neue niedersächsische Polizeigesetz demonstriert. Der Protest war vielseitig, oft kreativ – und zwischendurch durften die Aufschriften auch lustig sein. Die Redaktion hat einige Beispiele in einer Bildergalerie gesammelt. 

08.09.2018

Hannovers Nordstadt zeichnet sich durch eine besondere Gemeinschaft aus. Viele Bewohner fühlen sich hier wie in einem eigenen kleinen Dorf. Hier gibt es eigenes Stadtteil-Bier und jede Menge coole Kneipen. In dieser Übersicht finden Sie die besten Bars des Stadtteils.

09.09.2018
Anzeige