Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Falsche Polizisten erbeuten 20 000 Euro
Nachrichten Hannover Falsche Polizisten erbeuten 20 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 09.08.2018
Die Betrüger nannten sich am Telefon „Herr Weinstein“ und „Herr Weber“. Quelle: Symbol
Hannover

Ein älteres Ehepaar aus Kleefeld ist in dieser Woche von Trickbetrügern um seine Ersparnisse in Höhe von 20 000 Euro gebracht worden. Die Täter gaben sich als angebliche Polizisten aus, um an das Geld ihrer Opfer zu gelangen.

Am Dienstag meldete sich der erste Betrüger telefonisch bei dem 76-Jährigen. Der Anrufer erklärte, er arbeite bei der Kripo, sein Name sei „Weinstein. Dann tische der dem Senior eine unglaubliche Geschichte auf: Der Leiter der Filiale der Hausbank des Opfers werde erpresst. Es habe den Versuch gegeben, Geld vom Konto des 76-Jährigen ins Ausland zu transferieren. Um das zu verhindern, sollte der Senior seine Ersparnisse von der Bank holen und der Polizei übergeben.

Im Verlauf des Tages meldete sich immer wieder ein weiterer Täter, der sich als Kriminalbeamter „Herr Weber“ ausgab und besprach mit den Opfern das weitere Vorgehen. Am Mittwoch machte sich die 77-jährige Ehefrau auf den Weg zur Bank, hob 20 000 Euro ab und deponierte die Summe, wie mit den Betrügern vereinbart, zwischen den Müllcontainern des Mehrfamilienhauses, in dem sie wohnen. Kurz darauf erschien ein junger Mann, der ein grünes Oberteil trug, nahm das Geld an sich und verschwand. Erst am Nachmittag dämmerte dem Ehepaar, dass mit der Angelegenheit etwas nicht stimmen könnte und sie alarmierten die echten Beamten.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, keine Angaben zu Vermögensverhältnissen am Telefon zu machen und sich nicht auf Geldforderungen einzulassen. „Setzen Sie sich mit Ihrer örtlichen Dienststelle in Verbindung, wenn Sie den Anruf eines mutmaßlichen Polizisten erhalten sollten oder wählen Sie den Notruf“, rät die Polizei.

Von tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Holocaust-Überlebende aus Hannover - Lore Oppenheimer in New York gestorben

Als Kind wurde sie aus Hannover ins Getto von Riga verschleppt. Lore Oppenheimer überlebte den Holocaust – und blieb ihrer Heimatstadt zeitlebens verbunden. Jetzt ist sie mit 91 in New York gestorben.

12.08.2018

Einmal pro Woche nehmen wir Sie mit auf eine historische Bilder-Reise durch Hannovers Stadtteile. Dieses Mal geht es in die List der vergangenen Jahrzehnte.

09.08.2018

Am Morgen hatten die Veranstalter des Maschseefestes Besucher vor Gewittern gewarnt. Am Nachmittag wurde das Fest dann für den Donnerstag vorzeitig beendet.

09.08.2018