Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kleingärtner demonstrieren gegen Baupläne
Nachrichten Hannover Kleingärtner demonstrieren gegen Baupläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 03.09.2017
Von Bernd Haase
Ein Maulwurf im Logo und grüne T-Shirts sind die Erkennungszeichen der protestierenden Kleingärtner. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Gegen diese Pläne wehrt sich das "Aktionsbündnis gegen Kleingartenzerstörung", das einen putzigen Maulwurf im Logo führt. Am Sonnabend versammelten sich Mitglieder und Unterstützer auf dem Goseriedeplatz und zogen anschließend über Kröpcke, Aegi, Friedrichswall und Karmarschstraße zur Abschlusskundgebung an der Marktkirche. Außer Trillerpfeifen, Plakaten und langen Bambusstangen gehörten auch jahreszeitlich passende Blumen und Früchte zur Ausrüstung. "Die Kleingartenwelt ist eben bunt", sagt Mitorganisatorin Sylvia Remé.

"Es geht um unser Grün", betont David Skvorc aus Kleefeld, der die Pläne mit einem deutlichen Einzelwort etikettierte und es mehrmals über Megafon deutlich hörbar aussprach. Nach Ansicht des Aktionsbündnisses müsse es in einem wachsenden Hannover nicht weniger, sondern mehr Kleingärten geben. "Die Nachfrage gerade von jungen Familien wächst", sagt Remé.

Nach Einschätzung von Skvorc wird das Bündnis mittlerweile in der Stadt wahr und auch ernst genommen. Auf der politischen Agenda der protestierenden Kleingärtner steht ein Bürgerantrag, der dazu führen würde, dass das eigentlich schon beschlossene Konzept noch einmal in den politischen Gremien behandelt werden muss. 8000 Unterschriften sind dafür erforderlich. "Wir haben zwei Drittel davon zusammen. Und einen langen Atem", erklärt Remé.

Das Gebäudeensemble neben der Gaststätte Altes Jagdhaus in Seelhorst, das Besitzer Andreas von Graevemeyer umbauen und mit drei Wohnungen ausstatten will, ist dem Erdboden gleichgemacht worden. Nun gibt es einen Baustopp und Ärger mit dem Denkmalschutz.

Michael Zgoll 02.09.2017

Für Montag lädt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erneut zum sogenannten Dieselgipfel. Am Tisch sitzen dieses Mal auch Vertreter von Städten, die von der Luftverschmutzung besonders betroffen sind - unter anderem Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD).

Andreas Schinkel 02.09.2017
Hannover Volkstriathlon in Hannover - Triathleten sind am Maschsee unterwegs

Sportlich ging es heute am Maschsee zu: Hunderte Triathleten kämpften sich am Sonnabendvormittag über 500 Meter Schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer Radfahren durch die Innenstadt und einem abschließenden 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees. Das hatte einige Verkehrsbehinderungen zur Folge.

02.09.2017
Anzeige