Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Konzert im Supermarkt: 257ers treten im Penny auf
Nachrichten Hannover Konzert im Supermarkt: 257ers treten im Penny auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 27.04.2018
Konzert im Penny-Markt: Penny goes Party mit den 257ers. Quelle: Katrin Kutter
Hannover

 Es hat schon etwas sehr Absurdes, man kann es nicht anders sagen. Rund 250 Menschen liegen sich selig in den Armen und singen „Ich und mein Holz, ich und mein Holz, Holzi, Holzi, Holz“. Das an sich mag schon merkwürdig wirken, doch die ganze Szene spielt auch noch in einem Supermarkt, genauer gesagt dem Penny an der Isernhagener Straße in Vahrenwald, noch genauer gesagt zwischen den Regalen „Wurst & Schinken“ und „Bäckerkrönung“.

Die Frage, die sich aufdrängt: Warum? Nun, die Logik kommt an dieser Stelle nicht sonderlich weit, und das tut ihr vielleicht auch mal ganz gut. Die Rapper Daniel „Shneezin“ Schneider und Michael "Mike" Rohleder, alias 257ers, gehören zur Gruppe der liebenswerten Quatsch-Hip-Hopper, der wunderbar Wundersamen, und so muss eben nicht alles Sinn ergeben, was die beiden machen. Live-Gig im Supermarkt – warum nicht? Der Gastgeber freut sich und vermarktet die Ladenfete unter dem Label „Penny goes Party“. Karten zu kaufen gab’s nicht, nur zu gewinnen bei einer Onlineverlosung. Wie viele? Tja, dreimal dürfen Sie raten.

Das Abgedrehte passt ins Konzept der beiden Rapper, die ihre Fans liebevoll Freaks und Mutanten nennen. Die geben ihre Jacken brav bei den Pfandautomaten ab, laufen vorbei an Gemüse, Süßwaren und Konserven, hin zur Bühne. Irgendwie schräg, irgendwie cool. Supermarkt-Witze können sich die 257ers natürlich nicht verkneifen. „Habt ihr Payback?“, fragen sie, und: „Wer war schon mal auf einem Konzert, wo es Halbe-Liter-Dosen Bier für 59 Cent gab?“ Tatsächlich können die Konzertgäste Bierdosen und Chips an einer Kasse kaufen, die direkt vor dem Regal aufgebaut ist.

Ansonsten bleibt es dann aber doch ein Konzert mit allem, was dazu gehört: Konfettikanonen, Kostümwechseln und jungen Männern, die im Moshpit ausrasten. Shneezin und Mike verteilen Freibier aus einem Kanister in den ersten Reihen, tanzen Aerobic-Übungen auf der Bühne vor und trällern „I Will Always Love You“ von Whitney Houston. Alles eben ganz normal. Zumindest für die 257ers.

Das nächste Konzert in Hannover geben die 257ers in größerem Rahmen: Am 23. November kommen sie in die Swiss-Life-Hall. Karten gibt’s in den HAZ-Ticketshops.

Von Johanna Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall auf der A2 ist am Freitagabend ein 18-jähriger Motorradfahrer gestorben. Fünf weitere Personen wurden teilweise schwer verletzt. Die Fahrbahn war bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

28.04.2018

Die Diakovere startet ab heute das Strochentaxi: Mütter oder Eltern werden mit dem Neugeborenen am Henrietten- oder Friederiekenstift abgeholt und nach Hause gefahren.

30.04.2018

Im Stadionbad beobachten Badegäste immer wieder grün verfärbte  Kacheln auf dem Boden des Beckens. Die Stadt teilt auf Anfrage der CDU mit, dass sie dem „optischen Ereignis“ auf den Grund gehen wolle.

30.04.2018