Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kulturlustwandler streifen durch Döhren
Nachrichten Hannover Kulturlustwandler streifen durch Döhren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.09.2018
Tine Albe (r.) und Anne-Susanne Gueler zeigen Schmuck und Textildesigns . Quelle: Katrin Kutter
Hannover

Menschen mit Plänen in der Hand laufen durch Döhren, so viele wie sonst nie. Kenner wissen: Es ist Kulturlustwandeln im Stadtteil, die 14. Ausgabe, ein Tag der offenen Tür, den man sich erlaufen kann. Viele Geschäfte, Praxen oder Privathaushalte laden in den Laden, in den Innenhof oder in die Werkstatt. Wie Schmuckdesignerin Tine Albe, die sich, halbe Treppe rauf, bei der Textildesignerin Anne-Susanne Gueler in der Fiedelerstraße eingemietet hat. Beide stehen Rede und Antwort, einen Kleinigkeit zu essen gibt es auch, und wer Albe beim Kunsthandwerken über die Schulter schauen will, kriegt einen Einblick in die Halskettenfertigung.

Nicht weit entfernt hat die Logopädin Ruth Könecke ihre Praxis geöffnet – und zeigt vom kleinen, feinen Innenhof bis in die Räume Kunst. „Von Bekannten und Verwandten“, sagt die Kunstliebhaberin. Ihre Cousine, die Kunsttherapeutin Britta Schaper, stellt ihre großflächige Malerei aus – die man anschauen, aber auch kaufen kann: „Ich bin darauf eingestellt, mich von den Bildern auch zu verabschieden“, sagt sie.

Das Gebiet für Kulturlustwandler ist groß, vom Döhrener Turm bis zum Freizeitheim reicht es, das Zentrum ist aber rund um den Fiedelerplatz, wo zum ersten Mal ein Erzählwagen steht, ein umgebauter, gemütlich eingerichteter Bauwagen. Dort können große und kleine Menschen ihre Geschichten erzählen, zehn Minuten so in etwa. Anschließend will die Kulturinitiative Döhren-Wülfel-Mittelfeld damit arbeiten: „Es soll aus den Geschichten ein Buch entstehen“, sagt die Vorsitzende Maria Hesse. An Geschichten sollte es nicht mangeln: Jeder, der sich beim Kulturlustwandeln auf Entdeckungsreise durch den Stadtteil gemacht hat, kann mindestens eine erzählen.

Programm am Sonnabend und Sonntag

Das Kulturlustwandeln geht am Sonntag weiter. Alle Infos finden Sie hier.

Von Uwe Janssen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ein Maker macht, ein Nichtmaker labert“: Die Maker Faire hat am Sonnabend Tausende Besucher ins Congress Centrum gelockt. Dort bestaunten sie die Ideen von Start-ups und anderen Erfindern. Am Sonntag geht’s weiter.

18.09.2018

Die Bürgerbeteiligung auf dem Steintorplatz geht in die letzte Runde. Ideen für den Platz werden gebündelt und gewichtet. Zwei Varianten zeichnen sich ab: Grüne Oase oder Platz für Veranstaltungen.

18.09.2018

In der List ist das Fitnessstudio Sports & Spa schon lange ansässig. Nun will der Familienbetrieb ein weiteres Studio in der Südstadt aufbauen. An der Anne-Zammert-Straße wurde der erste Spatenstich gesetzt.

18.09.2018