Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Reifen geplatzt: Langer Stau nach Unfall auf A2
Nachrichten Hannover Reifen geplatzt: Langer Stau nach Unfall auf A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 09.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Nachdem die Sperrung am Morgen wieder aufgehoben werden konnte, wollte die Polizei die Strecke wegen eines Rettungseinsatzes bei Wunstorf erneut sperren. Ein Mann hatte mit dem Verdacht auf einen Herzinfarkt den Notruf alarmiert. Da der Hubschrauber jedoch neben der Fahrbahn landen konnte, konnte darauf verzichtet werden. Die Strecke blieb also frei - anders als es die Polizei vorerst geplant hatte.

Wie Zeugen berichten, fuhr der Wagen beim Unfall am Morgen gegen 4.50 Uhr auf der mittleren Spur, als plötzlich der hintere rechte Reifen platzte. Der 34-jährige Fahrer verlor dadurch die Kontrolle über den Transporter, der Wagen prallte gegen die Mittelschutzplanke, kippte auf die rechte Seite und kam auf dem mittleren Fahrstreifen zum Liegen. Die drei leicht verletzten Insassen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Andere Fahrzeuge seien in den Vorfall nicht verwickelt gewesen.

Lediglich auf einen langen Stau müssen sich die Verkehrsteilnehmer einstellen, die in Richtung Hannover unterwegs sind. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf 15 Kilometer bis nach Lauenau zurück, auch die Umleitungsstrecken waren überlastet. An der Unfallstelle wurden Autos und Lkw vorübergehend über den Standstreifen geführt. Dazu verschärften zwei defekte Fahrzeuge die Situation auf dem Streckenabschnitt: Ein Lkw blockiert den rechten Fahrstreifen bei Bad Nenndorf, dazu steht ein defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen zwischen Kolenfeld und Luthe.

Die A2 war nach dem Unfall über 90 Minuten voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst Hannover schätzt den entstandenen Schaden auf rund 10.000 Euro.

no

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Kliniken können sich über Fördergeld vom Land freuen: 6,9 Millionen Euro gewährt das Sozialministerium für den Neubau der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Regions­klinikums in Wunstorf. Einen Förderbescheid von 5 Millionen Euro überreicht Sozialministerin Cornelia Rundt heute dem Kinderkrankenhaus Auf der Bult.

Juliane Kaune 09.10.2017

Noch sind die Bauarbeiten an Gleisen und Straße entlang des neuen D-Linien-Abschnitts nicht abgeschlossen, da zweifeln die Ratspolitiker schon am Verkehrskonzept. Wenn sich der Verkehr an der engen Kurt-Schumacher-Straße allzu oft staut, soll diese zur Fußgängerzone werden.

12.10.2017

Etwa 300 Kinder aus Roma-Familien gehen in Hannover auf wenige Schulen – diese schlagen jetzt wegen der Probleme Alarm. Analphabetismus, wenig Deutschkenntnisse und immer wieder Fehlzeiten überforderten den Unterricht. Pädagogen fordern daher verkürzte Schultage, Bildungslotsen und Übersetzer.

Jutta Rinas 12.10.2017
Anzeige