Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover HAZ-Leser besichtigen die Krypta-Baustelle
Nachrichten Hannover HAZ-Leser besichtigen die Krypta-Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 15.05.2018
Probst Martin Tenge erklärt HAZ-Lesern den neuen Aufbau der Krypta direkt auf der Baustelle.  Quelle: Foto: Katrin Kutter
Hannover

 Das Jubiläumsprogramm der St.-Clemens-Basilika zum 300-jährigen Bestehen füllt ein 65 Seiten starkes Heft. Es gab schon zahlreiche Konzerte, Gottesdienste und eine große Geburtstagstorte für die vielen Besucher. Doch nur HAZ-Leser konnten gestern die Krypta-Baustelle unter die Kirche besichtigen. Propst Martin Tenge lud zu den Feierlichkeiten exklusiv 20 Leser zu einem Rundgang durch die Räumlichkeiten ein, die derzeit aufwendig saniert und zum Trauer- und Hoffnungsort gestaltet werden. Zwischen Betonmischern und Wasserbottichen erklärte Tenge, dass die Eingangstür zur künftigen Krypta aus Glas bestehen wird. „Bei vielen Geschäften ist es doch üblich, dass man hineinschauen kann. Nur bei Kirchen nicht. Wir wollen die Menschen aber zu uns einladen“, sagte Tenge, der auch die eindrucksvolle Akustik erklärte und kleine Konzerte in der Krypta versprach.

Besonders spannend fanden die Leser den alten Kirchenboden, der an zwei Stellen sichtbar wurde. „Wir haben beim Umbau tatsächlich den Boden von 1718 entdeckt – offenbar hat man direkt Steine auf den Erdboden gelegt. Das möchten wir künftig zeigen“, sagte Tenge und verwies auf eine weitere Idee. Direkt in der Decke zwischen den Grabkammern, in denen die Gebeine von 39 Menschen ruhen, soll ein Loch hinauf in die Oberkirche führen. Ein Plexiglasstab soll die 1,20 Meter tiefe Wand durchbohren und natürliches Licht aus der Oberkirche in die Krypta führen. „Es ist ein Experiment“, sagte Tenge. Das Ergebnis können sich Interessierte am 31. August anschauen. Dann soll der Umbau schon fertig sein. Die HAZ-Leser waren sichtlich beeindruckt.

Die Feierlichkeiten werden natürlich fortgesetzt. So eröffnet am Donnerstag, 24. Mai, die Ausstellung „Katholisch in Hannover – Menschen Geschichten. Lebenswelten“ im Historischen Museum. Am 2. Juni folgt ein Konzert mit dem Knabenchor Hannover in der Basilika St. Clemens. 

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mann, der im November 2017 zuerst eine Tankstelle in Heeßel überfiel, dann ein Auto stahl und schließlich einen schweren Unfall baute, ist verurteilt: Er muss für fünf Jahre ins Gefängnis.

18.05.2018

Die Stadt und sechs Schulen sind mit dem „Fair-Trade“-Siegel ausgezeichnet worden.

18.05.2018
Hannover Umstrukturierung in der AWO-Kita Edenstraße - Kita baut Hortplätze ab

Hortplätze in der List sind Mangelware, zum Sommer soll jetzt noch eine Hortgruppe der AWO-Kita Edenstraße zugunsten von Ganztagsplätzen für Kindergartenkinder aufgegeben werden.

18.05.2018