Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Feuer in Linden: Zwei Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus
Nachrichten Hannover Feuer in Linden: Zwei Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 01.12.2018
Die Ursache für das Feuer in der Grotestraße ist bislang unklar. Quelle: Elsner
Hannover

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Grotestraße in Linden-Nord sind am Freitagabend zwei Bewohner verletzt worden. Das Feuer war gegen 22.30 Uhr in dem Gebäude im Hinterhof ausgebrochen. Die Ursache steht bislang nicht fest. Als die ersten Helfer vor Ort eintrafen, schlugen Flammen aus den Fenstern der betroffenen Wohnung. Der 31 Jahre alten Bewohner der Räume im ersten Stock des Gebäudes wurde leicht verletzt. Leichte Verletzungen trug auch ein 25-Jähriger Mieter in einer Wohnung im zweiten Stock des Gebäudes davon. Die übrigen Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten.

Zunächst gab es Befürchtungen, die Statik des Gebäudes sei durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden. Ein Statiker des Technischen Hilfswerks überprüfte noch in der Nacht das Gebäude und konnte Entwarnung geben. Da die Strom- und Gasversorgung für das Mehrfamilienhaus abgestellt werden musste, sind alle Wohnungen derzeit nicht nutzbar. Die Betroffenen kamen nach Angaben der Feuerwehr bei Freunden oder Bekannten unter. Die Polizei wird in den kommenden Tagen mit den Ermittlungen zur Brandursache beginnen. Ersten Schätzungen zufolge ist bei dem Feuer ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden.

Von tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lüla

30.11.2018

Ein tiefes Zerwürfnis zwischen Investor und Stadtverwaltung lähmt Hannovers größtes Wohnungsbauprojekt. Doch worum geht es bei dem Streit überhaupt?

30.11.2018

Die Luftschadstoff-Messstelle an der Göttinger Straße steht zwar EU-konform – aber eigentlich auf der falschen Straßenseite. Dort, wo Menschen wohnen, sind die Schadstoffe geringer.

30.11.2018