Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover A352 nach tödlichem LKW-Unfall wieder frei
Nachrichten Hannover A352 nach tödlichem LKW-Unfall wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 28.02.2018
Tödlicher Unfall auf der A352. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

 Auf der Autobahn 352 hat sich am frühen Dienstagnachmittag ein tödlicher Lkw-Unfall ereignet. Nach Angaben der Polizei war gegen 14.30 Uhr ein 62-Jähriger mit seiner Zugmaschine ohne Anhänger zwischen dem Dreieck Hannover-Nord und Langenhagen-Kaltenweide ins Schleudern gekommen und gegen die Mittelleitplanke gekracht. „Der Lkw geriet offenbar auf der winterglatten Fahrbahn durch nicht angepasste Geschwindigkeit ins Schleudern“, sagt Polizeisprecher André Puiu. Die Zugmaschine drehte sich durch den Aufprall um 180 Grad und wurde von einem nachfolgenden Sattelzug erfasst. Dabei wurde das Führerhaus abgerissen, der 62 Jahre alte Lkw-Fahrer kam ums Leben. Der 26 Jahre alte Fahrer des zweiten Lkw musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Autobahn 352 in Richtung zur A 2  wurde nach dem Unfall komplett gesperrt. Erst am frühen Abend begannen die Bergungsarbeiten, die sich nach Angaben eines Polizeisprechers als schwierig erwiesen. Sie dauerten bis in die Nacht.

Der Lkw-Fahrer ist bereits der sechste Tote, der seit Jahresbeginn auf den Autobahnen im Zuständigekeitsbereich der Polizeidirektion Hannover zu beklagen ist. Im Januar hatte es eine Serie von schweren Unfällen auf der Autobahn 2 gegeben, fünf Menschen kamen binnen zwei Wochen ums Leben

Von frs/pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits zum zweiten Mal binnen weniger Tage hat eine Gruppe bewaffneter Räuber junge Menschen am Sahlkamp in Hannover überfallen. Sie bedrohten ihre Opfer mit Messern und erbeuteten Bargeld sowie Zigaretten. Einen ähnlichen Fall gab es zuletzt am Freitagabend.

27.02.2018

Die EU-Grenzwerte zum gesundheitsschädlichen Stickstoffdioxid werden in Hannover seit Jahren deutlich überschritten. Der Jahresmittelwert sank 2017 von zuvor 48 auf 44 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Ein Blick auf die Daten. 

02.03.2018

Wie kann die Luftverschmutzung in Hannover bekämpft werden? Günstiger Nahverkehr, bessere Infrastruktur für Radfahrer, Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen: Es werden verschiedene Lösungsansätze diskutiert.

02.03.2018
Anzeige