Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Lüttje Lage“: Fabelhafte Fahrradstraßen
Nachrichten Hannover „Lüttje Lage“: Fabelhafte Fahrradstraßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 10.08.2018
Michael Zgoll Quelle: HAZ

 Diese Lüttje Lage als Podcast hören:

Jüngst wurden meine Frau und ich auf einer Fahrradstraße – es war die Alte Döhrener – überholt. Wir saßen auf unseren Rädern, zuckelten mit Tempo 15 dahin, und ein Autofahrer zog mit rund 40 Sachen vorbei. Dieses völlig unspektakuläre Ereignis ließ mich über die rund zwei Dutzend Fahrradstraßen nachdenken, die es inzwischen in Hannover gibt. Über diesen großen Wurf unserer Verkehrsplaner, die so gerne mit dem Prädikat „fahrradfreundliche Großstadt“ hausieren gehen. Diese bahnbrechende Regelung, die erheblich dazu beitragen dürfte, dass immer mehr Menschen vom Auto aufs Rad umsatteln.

Um dieses Placebo – sorry, meint natürlich Privileg für Zweiradfahrer zu würdigen, möchte ich kurz die wesentlichen Unterschiede zwischen einer stinknormalen Nebenstraße und einer Fahrradstraße auflisten. So wie ich sie oft genug in verschiedenen Vierteln von Hannover er-fahren habe.

Eine gewöhnliche Nebenstraße dürfen Radfahrer, Autos und Motorräder benutzen. Eine Fahrradstraße? Auch.

Auf einer gewöhnlichen Nebenstraße darf man höchstens Tempo 30 fahren. Auf einer Fahrradstraße? Auch.

Auf einer gewöhnlichen Nebenstraße gilt grundsätzlich die Vorfahrtsregelung rechts vor links. Auf einer Fahrradstraße? Auch.

Auf einer gewöhnlichen Nebenstraße passiert es mir gelegentlich, dass mir die Vorfahrt genommen wird oder Autofahrer auf die Tube drücken. Auf einer Fahrradstraße? Auch.

Bin ich mit jemand anderem per Rad auf einer gewöhnlichen Nebenstraße nebeneinander unterwegs und nähert sich von hinten ein Auto, schert der außen rollende Radler ein und lässt das Auto passieren (aus Rücksicht und Selbsterhaltungstrieb). Bin ich mit jemand anderem per Rad auf einer Fahrradstraße nebeneinander unterwegs, halten wir’s genauso (aus Rücksicht und Selbsterhaltungstrieb) – auch wenn wir die Fahrradstraße laut Straßenverkehrsordnung blockieren dürften.

Wir Radler aus Hannover und Umgebung sollten nicht nörgeln über die zahlreichen Rüttelpisten in der Stadt, über gefährlich schmale Radwege oder zeitraubende Ampelschaltungen wie am Aegi. Stattdessen sollten wir uns freuen, dass es sie gibt – unsere fabelhaften Fahrradstraßen.

Lüttje Lage: Hier finden Sie alle Texte

Möchten Sie mehr lustige Texte aus unserer Serie „Lüttje Lage“ lesen? Hier sammeln wir ab sofort die Artikel unserer Autoren.

Von Michael Zgoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 40 umgestürzte Bäume und dutzende Äste haben den Erse-Park bei Uetze für verwüstet. Einige Fahrgeschäfte wurden schwer beschädigt. Der Park bleibt vorerst geschlossen.

10.08.2018

Der kirchliche Krankenhausbetreiber Diakovere hat für 2017 eine positive Bilanz gezogen – auch dank des Engagements der Mitarbeiter.

10.08.2018

Das Naturbad Hainholz bleibt ab Freitagmittag das gesamte Wochenende geschlossen. Im Wasser wurde eine erhöhte Konzentration von Bakterien nachgewiesen, die schwere Infektionen verursachen können.

10.08.2018