Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kirche sucht Männer ab 50
Nachrichten Hannover Kirche sucht Männer ab 50
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 22.09.2017
Der Popkantor der Landeskirche Til von Dombois (links) und der Leiter des Netzwerkes Popularmusik, Andreas Hülsemann. Quelle: Stadtkirchenverband
Anzeige
Hannover

Gestandene Männer greifen zu Gitarren und Bässen, schnappen sich Mikrofon und Trompete, setzen sich hinter die Drums oder ans Keyboard. Sie kennen sich nicht. Sie teilen aber eine Liebe und haben alle ein Ziel: Gemeinsam Musik machen. Rock, Blues, Soul und Jazz. „Papa Is A Rolling Stone“, der Bandworkshop für Männer ab 50, führt Musik-Sehnsüchtige zusammen und bietet ihnen ein Wochenende lang die Chance, unter professioneller Anleitung schlummernde Fähigkeiten zu erwecken und neue Talente zu entdecken.

Anfang November wird die nächste Runde von "Papa Is A Rolling Stone" ins Rollen kommen. Für Andreas Hülsemann, Leiter des Netzwerks Popularmusik, ist es bereits der sechste Bandworkshop, den er mit professionellen Musikern als Dozenten anbietet. Sie leiten die in stets wechselnden Besetzungen spielenden Arbeitsgruppen jeweils für einen Songs an. Bereits nach rund anderthalb Stunden können die  Ergebnisse den übrigen Männern präsentiert werden. Das geht weder ohne Konzentration und Ernsthaftigkeit, noch auf Kosten des Spaßes und der Lebensfreude, von denen alle bisherigen Teilnehmer übereinstimmend schwärmen. Rund 20 Männer aufgeteilt auf  jeweils drei Gruppen und vier konzentrierte musikalische Arbeitseinheiten: Am Sonnabend beim Werkstattkonzert „Men At Work“ mit professioneller Bühnenumgebung steht ein Dutzend Songs zur Auswahl. „Dabei geht es nicht um virtuose Einzelleistungen, sondern darum, ein Gefühl für das Musizieren miteinander zu entwickeln“, erklärt Hülsemann. Der besondere Reiz liege für die Teilnehmer auch darin, Musiker von sehr unterschiedlichem Können zusammen zu führen und sie zu einem Ensemble zu formen. Während der fünf bisherigen Workshops sei es eine großartige Erfahrung gewesen, dass dies stets gelungen sei.

Männer ab 50 aus Hannover, Garbsen und Seelze werden am Wochenende 3. bis 5. November rocken und rollen.  Der Workshop beginnt am Freitagnachmittag im Gemeindehaus an der Friedenskirche in Hemmingen-Arnum und endet Sonntagmittag mit einem gemeinsamen Essen. Das Repertoire, aus dem die Dozenten die Songs für den Workshop aussuchen, liest sich wie ein Best-of der einschlägigen Klassiker: Smoke On The Water, Born To Be Wild, Proud Mary, Johnny B. Goode oder unter anderem Cocaine. Flyer mit weiteren Infos und dem Anmelde-Formular gibt es in allen Kirchengemeinden des Stadtkirchenverbandes, auf der Homepage  www.bandworkshop50plus.de und auf www.kirche-hannover.de Die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze ist begrenzt.

Von Mathias Klein

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Mittwochnachmittag in einer Stadtbahn der Linie 6 von einem Unbekannten mit Faustschlägen zum Verlassen der Bahn aufgefordert und schwer verletzt worden. Er liegt seitdem im Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen.

22.09.2017

Wer am Sonntag wählt, ein Selfie von sich vor dem Wahllokal macht und dies im Gig in Linden vorzeigt, bekommt dort ab 15 Uhr ein Freibier. Insgesamt 20 Bars in Deutschland nehmen an der Marketing-Aktion der schottischen Brauerei Brewdog teil.

22.09.2017

Veranstalter gewerblicher Sonntags-Flohmärkte müssen um ihre Zulassung fürchten. Hannovers Stadtverwaltung legt künftig strengere Maßstäbe für eine Genehmigung an. Betroffen ist unter anderem der Flohmarkt auf dem Tönniesberg.

Andreas Schinkel 25.09.2017
Anzeige