Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Martin Rütter spricht Hunde frei
Nachrichten Hannover Martin Rütter spricht Hunde frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 02.02.2018
Der Anwalt der Hunde: Martin Rütter bricht in der ausverkauften Swiss Life Hall mit der Behauptung Hunde seien immer Schuld. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

 Emma hat das Frühstücksbuffet geplündert, ist mal wieder ausgebüxt, hat den Postboten hinterhergejagt und sogar gebissen. Hunde stehen oft auf der Anklagebank. Doch auch bei eindeutiger Beweislage, Schuld sind nicht die Vierbeiner, sondern ihre Besitzer, sagt Hundeprofi Martin Rütter. Und plädiert daher in der ausverkauften Swiss Life Hall für „Freispruch!“. 

Zwei Stunden lang erzählt der 47-Jährige von der Beziehung von Hund und Herrchen, mit viel Humor und dem einen oder anderen pointierten Schwenk auf Mann-Frau-Themen à la Mario Barth. Denn wie auch in romantischen Beziehungen lautet das Erfolgsrezept bei der Hundeerziehung: Kommunikation. 

Die Sprache der Hunde

Mit der richtigen Sprache ließe sich so manch unangenehme Situation zwischen Hund und Herrchen vermeiden. „Rudi komm her, Ruuuuudiiii. Eine halbe Stunde schreit die Besitzerin im Park. Alle sind genervt, außer Rudi: Der rennt glücklich herum“, erzählt Rütter. Und fragt: „Kennt ihr das?“ Natürlich kennen die Zuschauer das. „Beim Rückruftraining machen viele den Fehler das Wort ‚komm’ zu benutzen. Komm ist für uns Menschen so uneindeutig. Wichtig ist, dass wir wissen, wo wir den Hund haben wollen“, sagt der Experte. Besser sei „hier“. Und damit es mit dem Hören und Gehorchen auch klappt: „Zu Hause ohne Ablenkung trainieren“, rät Rütter. 

Zusammen mit den Zuschauern, die als Juroren entscheiden sollen, arbeitet er Fall für Fall ab – im Auftrag der Hunde und zur Aufklärung ihrer Besitzer. Widerstand gegen die Staatsgewalt, Betteln und Hausieren oder gefährliche Körperverletzung lauteten einige der Vorwürfe, die verhandelt werden. 

„In vielen Hundetrainings fällt früher oder später das Wort Dominanz. Das hat aber nichts damit zu tun, dass sich der Stärkere durchsetzt“, erklärt Rütter. Der Intelligentere, der sich am besten anpasse, setze sich durch. „Das heißt für uns: Wir müssen einen Hauch intelligenter sein als unsere Hunde. Und ich kann mir vorstellen, dass das einigen ziemlich schwer fallen kann“, sagt Rütter – und erntet viel Applaus. Seine Show ist eine Mischung aus Fachwissen, praktischen Tipps und Sticheleien. 

Zum Lachen und zum Lernen sind auch Uwe Kramer und seine Tochter Kathrin gekommen. „Wir versuchen die Tipps umzusetzen, einfach ist es aber nicht“, sagt er. „Ich erkenne mich in seinen Geschichten wieder und kann über mich selbst lachen“, sagt Tina Winges aus Isernhagen. Für die 34-Jährige und eine Freundin sind die Besuche bei Rütters Live-Shows schon Tradition. „Das ist das vierte Mal, und wir kommen auch wieder“, sagt sie. Vielleicht schon im nächsten Jahr.  Am 15. Februar 2019 kommt Martin Rütter wieder nach Hannover.

Von Andrea Brack Peña

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Haus- und Grundeigentum will, dass sich Firmen um Stellplätze für Altpapiercontainer bewerben können. Nur so bekämen die Gebührenzahler das günstigste Angebot. Aha lehnt das ab.

04.02.2018

Im Streit um die Benennung einer Freifläche nach dem kurdischen Aktivisten hat der Bezirksrat Linden-Limmer eine neue Runde eingeläutet – er will seine Forderung mit juristischer Hilfe durchsetzen.

03.02.2018

Die Emmich-Cambrai-Kaserne in Hannover bekommt aller Wahrscheinlichkeit einen neuen Namen. Die Führung hat nun offiziell die Umbenennung in Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne beantragt. Das Verteidigungsministerium muss nur noch grünes Licht geben.

03.02.2018
Anzeige