Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Mieten steigen zu schnell“: Debatte um Mietspiegel
Nachrichten Hannover „Mieten steigen zu schnell“: Debatte um Mietspiegel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 05.12.2018
Der Entwurf für den Mietspiegel 2019: Für fast alle Wohnungstypen steigen die Vergleichsmieten. Quelle: Conrad von Meding
Hannover

Der Entwurf für Hannovers neuen Mietspiegel hat bei den Ratspolitikern ganz unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Während eine breite Mehrheit angesichts von 6,1 Prozent Preissteigerung in zwei Jahren vor allem den Neubau forcieren will, um die Nachfrage zu stabilisieren, haben die Linken dem Werk pauschal die Zustimmung verweigert. Dafür gab es Kritik der anderen Fraktionen.

Der Mietspiegel soll für mehr Gerechtigkeit am Wohnungsmarkt sorgen, er legt die Grenzen fest, innerhalb derer Mieten angehoben werden dürfen. Linken-Ratsherr Dirk Machentanz verwies darauf, dass eine jährliche Steigerung von rund 3 Prozent „deutlich über den Reallohnzuwächsen“ der meisten Mieter liege. Weil die Mietgesetze viel zu viele Ausnahmen für Mietsteigerungen trotz Mietspiegels vorsähen, könne er dem Druckwerk nicht zustimmen. Daniel Gardemin (Grüne) erstaunte das: „Was wollen Sie den stattdessen?“

Auch Gardemin allerdings sprach von einer „beschleunigten Entwicklung“ und einem zu schnellen Anstieg. Der Mietdurchschnitt ist in Hannover von 6,51 auf 6,91 Euro gestiegen. Fast in allen Kategorien zogen Mieten an, nur bei einigen, vor allem großen Wohnungen aus den Nachkriegsjahrzehnten, gingen die Mieten minimal zurück. Lars Kelich (SPD) sagte, dass „wir nicht aufhören dürfen mit aktiver Wohnungspolitik“, denn nur Neubau könne den Mietanstieg bremsen. Dafür bekam er Zustimmung auch von der Opposition, etwa der CDU.

Stadtbaurat Uwe Bodemann sagte auf Nachfragen, dass Hannovers Mieten trotz des Anstiegs im Vergleich ähnlicher Großstädte weiterhin moderat seien. FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke prognostizierte: „Wenn wir weiter so bauen wie bisher, dann wird der Preisanstieg irgendwann gebremst sein – außer wenn Hannover weiter so wächst wie in den vergangenen Jahren.“

Der Entwurf des Mietspiegels muss noch vom Rat und der Region beschlossen werden. Voraussichtlich ab Februar kann er als amtliches Dokument rechtskräftig sein.

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Aufsichtsrat diskutiert fast fünf Stunden und vertagt sich dann. Der Üstra-Betriebsrat hat Bedenken gegen eine engere Zusammenarbeit mit Regiobus und fürchtet einen Machtverlust.

05.12.2018
Hannover Auszeichnung für Scorpions-Sänger - Klaus Meine erhält Leibniz-Ring

Der Presseclub hat Scorpions-Sänger Klaus Meine mit dem renommierten Leibniz-Ring ausgezeichnet. Stephan Weil und Wladimir Klitschko würdigten die Verdienste des Musikers.

08.12.2018

Die Präsidenten des Geozentrums laden ein, aber ein Budget gibt es nicht. Also sollen Abteilungs- und Referatsleiter „freiwillig“ spenden. Freiwillig? Nun ja. Über die Spender wird offenbar Buch geführt.

08.12.2018