Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover S-Bahnhof bis Januar ohne Aufzug
Nachrichten Hannover S-Bahnhof bis Januar ohne Aufzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.09.2018
Symbolbild: Der Fahrstuhl am Bahnhof Misburg-Anderten ist bis Januar 2019 außer Betrieb. Quelle: Wucherpfennig
Anzeige
Misburg-Anderten

Menschen mit Rollator oder Rollstuhl sowie Eltern mit Kinderwagen haben derzeit Schwierigkeiten, den Bahnsteig des S-Bahnhof-Misburg-Anderten zu erreichen. Seit Ende Juni steht hier kein Aufzug mehr zur Verfügung, Ersatz wird es frühestens im Januar 2019 geben. „Das ist schon ein Problem, wenn man die Treppen nicht bewältigen kann“, sagt eine Anliegerin, die bereits seit Wochen einen Bogen um den Bahnhof machen muss. Ärgerlich sei zudem, dass nirgends ein Hinweisschild mit Informationen angebracht sei.

Laut Bahnsprecherin Sabine Brunkhorst wird der Aufzug planmäßig ausgetauscht, „da er das Ende seines Lebenszyklus erreicht hat.“ Ältere Aufzüge seien anfälliger für Schäden und müssen deshalb komplett getauscht werden. Bereits in den vergangenen Jahren hat es regelmäßige unfreiwillige Aus-Zeiten gegeben, etwa weil der Notruf nicht mehr funktionierte. „Die Arbeiten jetzt dauern länger als gewöhnlich, da nicht nur die Aufzugskabine getauscht wird, sondern der gesamte Fahrzugschacht erneuert werden muss“, erklärt Brunkhorst. Auch ein Hinweisschild sei an der Baustelle angebracht worden. Damit die Mobilität eingeschränkten Bürger zumindest wissen, wie lange sie den S-Bahnhof Kleefeld-Misburg meiden müssen. Wer Hilfe braucht kann sich anlässlich einer Reise auch unter Telefon 0180-6512512 an die DB-Mobilitätsservice-Zentrale wenden.

Von Susanna Bauch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende haben am Sonnabend in der Innenstadt von Hannover gegen das Niedersächsische Polizeigesetz demonstriert. Aufgerufen zu der Demonstration hatte ein Bündnis von mehr als 120 politischen und gesellschaftlichen Gruppen. Der Protest verlief weitestgehend friedlich. Die Ereignisse zum Nachlesen und zahlreiche Eindrücke von der Strecke finden Sie hier.

09.09.2018

Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld fordert professionellle Kinderbetreuung in Unterkunft an Baumschulenallee. 15 Kinder sind im Krippen- und Vorschulalter, können kein Deutsch und sind ohne Kitaplatz.

08.09.2018

An der Stöckener Straße ist am Sonnabend ein elfjähriger Junge mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Das Kind musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

09.09.2018
Anzeige