Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Mit dieser neuen Masche sind Trickdiebe unterwegs
Nachrichten Hannover Mit dieser neuen Masche sind Trickdiebe unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 05.09.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Eine 69-jährige Frau ist am Montagmorgen Opfer eines Trickdiebes geworden. Als sie gegen 10.50 Uhr in ihrem Auto auf einem Parkplatz eines Marktes an der Eitzer Föhre in Mellendorf saß, machte sie ein unbekannter Mann auf am Boden hinter dem Auto liegendes Bargeld aufmerksam. Die Frau begab sich daraufhin auf die Suche nach den Münzen. Unterdessen entwendete ein zweiter Täter, der dazu kam, ihre Handtasche aus dem Wagen. 

Zeugen gesucht

Der erste Mann ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, etwa 40 Jahre alt und von südeuropäischem Erscheinungsbild. Er hat braunes Haar und spricht akzentfreies Deutsch. Während der Tat trug er eine helle Hose und eine braune Jacke.

Zeugen, die Hinweise zum Geschehen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Hannover unter (0511) 109 55 55 zu melden.

Ähnliche Taten in der Region

Der Polizei sind im August drei ähnliche Taten in Fuhrberg, Mellendorf und Langenhagen bekannt geworden. Die Ermittler warnen daher ausdrücklich vor dieser Masche. Ablenkungen können auf vielerlei Arten geschehen, deshalb ist es wichtig, Geld und Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt zu lassen.

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frauen, die sich im Partygewimmel bedrängt, bedroht oder sexuell belästigt fühlen, sollen in hannoverschen Nachtclubs und Bars künftig leichter Hilfe bekommen. Das Ampelbündnis schlägt dafür ein Modellprojekt gegen sexualisierte Gewalt vor. 

Jutta Rinas 08.09.2017

Im Umweltausschuss hat das Umweltamt am Montag über die Kontrollen der Bäume im Maschpark berichtet. Anlass für den Bericht war ein tragischer Unfall während des Maschseefestes im August. 

Andreas Schinkel 08.09.2017

Der Regen dauerte nur wenige Minuten, doch etliche Keller liefen voll. Solche Sturzbäche wie am 22. Juni sind statistisch äußerst selten, sie kommen höchstens alle 100 Jahre einmal vor. Trotzdem will Hannovers Stadtentwässerung vorsorgen und die Durchmesser der Kanäle erweitern. 

Andreas Schinkel 05.09.2017
Anzeige