Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Goldschmidt-Schule erhält Solaranlage
Nachrichten Hannover Goldschmidt-Schule erhält Solaranlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 25.11.2018
Die Leonore-Goldschmidt-Schule erhält in zwei Schritten eine Solaranlage Quelle: enercity
Mühlenberg

Hannovers größtes Schulgebäude, die Leonore-Goldschmidt-Gesamtschule, bezieht künftig Strom aus Sonnenenergie. Ein Teil der Solaranlage auf dem Dach ist bereits installiert, einer zweiter geht im kommenden Jahr ans Netz, ein dritter dann 2020. Die beiden ersten Module bringen es nach Angaben der Stadt auf eine Leistung von jeweils 99 Kilowatt, der dritte auf 70 Kilowatt.

Nach dem Endausbau kann die Solaranlage etwa soviel Strom erzeugen, wie 80 Durchschnittshaushalte in Hannover verbrauchen. Mit den angestrebten 240.000 Kilowattstunden lassen gut ein Viertel des Gesamtstrombedarfs der Schule decken. Die Stadt spart dadurch 42.000 Euro Stromkosten im Jahr, außerdem werden jährlich 100 Tonnen Kohlendioxid weniger ausgestoßen. Wenn der Stromverbrauch der Schule etwa an Wochenenden oder zu Ferienzeiten gering ist, soll ein Teil des Stroms ins öffentliche Netz abgegeben werden.

Das frühere Gebäude der IGS Mühlenberg wurde in den vergangenen Jahren durch die städtische Wohnungsbaugesellschaft Hanova durch einen 63 Millionen Euro teuren Neubau in Passivhausbauweise ersetzt, in dem die Stadt für 30 Jahre Mieter ist. Für die Solaranlage ist ein eigener Pachtvertrag geschlossen worden. Die Sparkasse Hannover fördert sie mit 45.000 Euro, das Geld kommt aus dem Absatz des für Nachhaltigkeitsprojekte aufgelegten Sparkassenbriefs N+.

Auf den Dächern der städtischen Gebäude befinden sich derzeit laut städtischer Bilanz 45 Solaranlagen, davon 29 auf Schulen. Sie erzeugen zusammen etwa 1,2 Millionen Kilowattstunden Strom.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Heimatbund ehrt Vizepräsident Bruno Hanne posthum mit dem Borgentrick-Stein.

24.11.2018

Die neue Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt in Wettbergen hat nach drei Monaten Betrieb offiziell Eröffnung mit Oberbürgermeister Stefan Schostok gefeiert. Außerdem ist eine Kooperation mit dem Altenzentrum geplant.

27.11.2018

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Deutschlands größte Bäckerdichte.

24.11.2018