Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Neues Geld für Lastenräder
Nachrichten Hannover Neues Geld für Lastenräder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 14.09.2017
Von Susanna Bauch
Die Förderung der Lastenräder geht weiter: Phillip Kapp (v. l.), Hans-Eugen Krümpelmann, Ulf-Birger Franz, Stefan Becker, Georgios Schade, Normann Hilfrat. Quelle: Villegas
Anzeige
Hannover

Das Projekt kommt offensichtlich gut an: Bereits nach acht Wochen waren 23 Förderanträge bewilligt, und das Budget war ausgeschöpft. Die Sparkasse hat deshalb entschieden, das Fördervolumen noch einmal um 10.000 Euro aufzustocken. „Vorerst“, wie Sprecher Stefan Becker betont. „Uns ist es wichtig, auch weiterhin nachhaltige Projekte in der Region zu fördern.“

„Die Förderung trifft offenbar einen Nerv der Zeit“, sagt Wirtschaftsdezernent Ulf-Birger Franz. Das Interesse, Arbeitswege auf ein umweltfreundliches Cargo-Bike zu verlagern, sei sehr hoch. Er könne sich zudem gut sogenannte Pick-up-Stationen außerhalb des Cityringes vorstellen. „Lastenräder sind optimal für Auslieferungen in der City – und eine Möglichkeit, Lieferfahrzeuge in zweiter Reihe zu vermeiden.“

Die Anträge – vornehmlich für die motorbetriebene Variante mit einer Reichweite von rund 120 Kilometern – wurden unter anderen von Freiberuflern, Handwerksbetrieben oder auch Tagesmüttern gestellt. Der Kundenkreis von Uhrmachermeister Hans-Eugen Krümpelmann erstreckt sich über die Region Hannover hinaus. Mit dem Lastenrad bewältigt er staufrei auch weite Strecken, um Uhrwerke von Standuhren vor Ort auszubauen und in seine Döhrener Werkstatt zu transportieren. Philipp Kapp vom Fahrradkurier Radzfatz fährt großformatige Drucksachen mit dem wetterfesten Fahrzeug. Und Georgios Schade, Chef einer Baugesellschaft, schickt regelmäßig Mann und Material im Lastenrad auf seine Baustellen – „eine perfekte Alternative zum Firmenwagen“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Amtsgericht hat drei Trickbetrüger zu mehrmonatigen Haftstrafen verurteilt. Zwei Hamburger hatten sich im Juli 2016 in Langenhagen als Polizisten ausgegeben und 3650 Euro von Magda H. gestohlen.

14.09.2017

59.000 Hannoveraner wollen bei der Bundestagswahl ihre Stimme noch vor dem Wahltermin abgeben. Bei den Briefwahlstellen im Neuen Rathaus und im Podbi Park herrscht derzeit großer Andrang, zum Teil bilden sich lange Warteschlangen. Dies sei jedoch noch kein Indiz für eine steigende Wahlbeteiligung.

Andreas Schinkel 14.09.2017

Teurer ist das Semesterticket in keiner anderen größeren Hochschule: An der Leibniz-Uni zahlen Studenten in diesem Wintersemester 243,06 Euro allein für die Semestercard. Der gesamte Semesterbeitrag liegt bei 425,06 Euro. Auch das ist im bundesweiten Vergleich der Spitzenwert.

Bärbel Hilbig 17.09.2017
Anzeige