Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Preis für den Umbau des Klagesmarktes
Nachrichten Hannover Preis für den Umbau des Klagesmarktes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 10.05.2018
Preiswürdig: Auf dem Klagesmarkt sind Wohn- und Geschäftsbauten entstanden. Quelle: Schaarschmidt
Hannover

Der Umbau von innerstädtischen Plätzen ist in Hannover seit Jahren umstritten – dem Polis-Planermagazin für urbane Stadtentwicklung aber war das Konzept zur Erneuerung des Klagesmarkts jetzt eine Auszeichnung wert. Eingereicht worden war der Beitrag vom Architekturbüro Astoc, das mit seinem Konzept den städtebaulichen Wettbewerb für die Umgestaltung gewonnen hatte. Bundesweit landete der Klagesmarkt auf dem zweiten Platz in der Kategorie des urbanen Flächenrecyclings. Stadtbaurat Uwe Bodemann freute sich über die Würdigung: Die Umsetzung der Planung habe „einen Mehrwert geliefert, indem der Stadtraum an dieser Stelle deutlich aufgewertet wurde“. 

Von 2012 bis 2017 wurde der einstige Großparkplatz zwischen dem Café Alex und dem Otto-Brenner-Kreisel vollständig umgebaut. Der unfallträchtige Kreisverkehr wich einer Kreuzung, auf dem Parkplatzgelände, das eigentlich nur zum 1.-Mai-Fest und bei Märkten mit Leben gefüllt war, entstanden 100 Wohnungen, eine Kita, Geschäfte und der neue Firmensitz des Wohnungsunternehmens Hanova. 

Es war der Auftakt für die Erneuerung von Hannovers Stadtteilplätze als Ergebnis des Stadtdialogs City 2020, und es gab heftige Debatten, dass der Stadt die Luft wegbleiben könne, weil Windschneisen fehlten, und dass es nicht mehr genug Raum zum Feiern geben werde. Bodemann lobt jetzt in einer Stellungnahme, dass die Trennungswirkung des oft öden Platzes aufgehoben und die Flächenqualität aufgewertet worden seien. Neuer Wohnraum, bessere Verkehrsverbindungen auch für Radfahrer und Fußgänger und eine Verschönerung der angrenzenden Flächen wie des Nikolaifriedhofs seien mit dem Projekt einhergegangen. „Das Projekt hat Vorbildcharakter für vergleichbare Begebenheiten auf kompakter Grundfläche in Innenstadtlage“, sagt Bodemann

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wird voll auf den Straßen in und um Hannover. Angesichts des langen Wochenendes warnt der ADAC vor massiven Staus. 2017 herrschte am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt das größte Chaos des Jahres.

08.05.2018

Unternehmer nutzen Architektenwettbewerbe zu wenig, findet die Architektenkammer. Bei einer Podiumsdiskussion am Mittwoch gibt es Tipps aus der Praxis – von denen auch das Stadtbild profitieren kann.

10.05.2018

Die Eintrittskarten für die Open-Air-Oper im Maschpark sind schon lange ausverkauft, nun sind auch innerhalb von drei Tagen alle Tickets für die Generalprobe der NDR-Veranstaltung am 23. August weg.

07.05.2018