Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Drei Jahre Haft für Drogenbesitz
Nachrichten Hannover Drei Jahre Haft für Drogenbesitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 21.02.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Das Amtsgericht Hannover hat der 33-jährigen Patrick K. wegen Drogenhandels zu drei Jahren Haft verurteilt. Die Polizei hatte im September in seinem Wagen und seiner Wohnung mehrere Kilogramm Marihuana entdeckt. 

Dass die Polizei auf den Angeklagten Stieß, war ein Zufall. Eigentlich waren die Beamten auf der Suche nach einer vermisst gemeldeten Frau gewesen. Dabei wurden sie am 8 September 2017 auf einen roten VW-Bulli auf dem Parkplatz einer Kleingartenkolonie in Vahrenwald aufmerksam. Im Kofferraum des Fahrzeugs hatten die Beamten in vier schwarzen Müllsäcken etwa 7,8 Kilogramm Marihuana entdeckt. Nach Angaben des Angeklagten waren die Drogen für den Weiterverkauf vorgesehen. Mit dem Gewinn habe er seinen eigenen Drogenkonsum finanzieren wollen. Der marihuana- und kokainabhängige Hannoveraner war festgenommen worden, als er auf der Polizeiwache erschien war, um sein beschlagnahmtes Auto abzuholen. In der Wohnung des Mannes hatten die Beamten weitere 22 Gramm Marihuana, 37 Gramm Haschisch und 13 Gramm Kokain gefunden. Diese Drogen, so sagte der Angeklagte im Verfahren, waren für seinen Eigengebrauch. 

Seit er 14 Jahre alt ist, sei Patrick K., der bei seinem Stiefvater aufwuchs, drogenabhängig. Sein leiblicher Vater ist bereits vor Jahren gestorben. Er könne sich nicht an ihn erinnern. Der ausgebildete Metallbauer war nach einer Verurteilung 2013 bereits in eine Entzugsklinik eingewiesen worden. Im Januar vergangenen Jahres war er daraus entlassen worden, hatte eine Wohnung und hatte begonnen, im Lager bei VW zu arbeiten. Im August 2017 dann der Rückfall: Pro Tag konsumierte er zwei bis fünf Gramm Kokain. Das kostete ihn täglich bis zu 400 Euro. 

Aufgrund seines Rückfalls sah der Richter von einer erneuten Zwangseinweisung in eine Entzugseinrichtung ab. Das Gericht vermutete außerdem, dass K. einen Komplizen hatte. Zu möglichen Mittätern schwieg K. jedoch im Verfahren. 

Von Sophie Richter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Misshandelte und vergewaltigte Frauen können mit Hilfe des Netzwerks ProBeweis Hinweise sichern, ohne Anzeige zu erstatten. Ein Gespräch mit Rechtsmedizinerin Anette Debertin über massivste Verletzungen  und die Scham, die Scheu, der Opfer.

21.02.2018

Ein 54-jähriger Österreicher  wollte einen elfjährigen Jungen aus Hannover anzeigen, weil der Schneebälle in Richtung fahrender Autos warf. Daraufhin zerrte der Mann ihn zur Polizei in dem oberösterreichischen Urlaubsort. Doch die Beamten reagierten ganz anders, als der 54-Jährige sich das wohl vorgestellt hatte.

13.02.2018
Hannover Attraktion ohne Andrang - Zu wenige Besucher im Zoo-Panorama

Ist der Eintritt ins Zoo-Panorama in Hannover zu teuer? Führt die Werbung an der eigentlichen Zielgruppe vorbei. Zoo_-Geschäftsführer Michael A. Castorff schraubt die eigenen Erwartungen an die Besucherzahlen herunter. 

19.02.2018
Anzeige