Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Rauchender ICE-Triebkopf von Hannover kein Einzelfall
Nachrichten Hannover Rauchender ICE-Triebkopf von Hannover kein Einzelfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.12.2018
ARCHIV - 12.10.2018, Hessen, Dierdorf: Ein ICE brennt in der Nähe von Montabaur. Ein Wagen des ICE war in der Nähe von Montabaur in Rheinland-Pfalz in Brand geraten. (zu dpa "Umfrage: Bahnkunden wollen bei Verspätung schneller Geld sehen" vom 04.12.2018) Foto: Ute Lange/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: dpa
Hannover

Der Brand des ICE-Triebkopfs am Dienstagmittag im hannoverschen Hauptbahnhof ist kein Einzelfall. Die Feuerwehren müssen immer wieder zu derartigen Einsätzen ausrücken. Im Oktober fing ein ICE bei Dierdorf nahe Neuwied in Rheinland-Pfalz auf offener Strecke Feuer. 510 Passagiere mussten evakuiert werden, fünf kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Ermittlungen ergaben, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hatte. Noch laufen die Untersuchungen. Inzwischen gibt es Hinweise darauf, dass zwei Transformatoren in dem ICE zerborsten waren und dadurch das Feuer ausgelöst haben.

Im Sommer 2009 geriet in Hannover ebenfalls auf Gleis 12 ein ICE von Berlin in Richtung westen in Brand. Auch damals drang dichter Rauch aus einem der Triebköpfe. 200 Reisende konnten den Zug unbeschadet verlassen. Damals war der Brand in einem Stromverteiler des Treibkopfes ausgebrochen.

Im Hauptbahnhof Hannover ist in einem Intercity-Express (ICE) ein Feuer ausgebrochen.

Experten werfen der Deutschen Bahn immer wieder mangelnde Wartungen der Züge und einen Investitionsstau vor. Aus kürzlich öffentlich gewordenen Dokumenten geht hervor, dass eigentlich 32 Milliarden Euro in die Strecken und wichtige Verkehrsknotenpunkte investiert werden müssten. Am Sonntag legte ein Kurzschluss und eine Verpuffung den hannoverschen Hauptbahnhof mehrere Stunden lang lahm.

Von tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Region will die Fahrradmitnahme in Bussen und Bahnen attraktiver machen. Unter anderem soll erreicht werden, dass es zu weniger Konflikten in den sogenannten Mehrzweckabteilen kommt.

04.12.2018

Die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren an den Gymnasien ist ein Riesenprojekt für die Stadt. Viele Schulen werden nicht rechtzeitig fertig.

04.12.2018

Schwere Vorwürfe gegen das hannoversche Verkehrsunternehmen: Laut einem anonymen Brief kassieren die Arbeitnehmervertreter des Unternehmens zu hohe Gehälter. Die Üstra nimmt die Vorwürfe sehr ernst: Vorstandschef Volkhardt Klöppner hat die Angelegenheit zur Chefsache erklärt – und den Brief an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

07.12.2018