Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Mit der HAZ zur Horror-Show
Nachrichten Hannover Mit der HAZ zur Horror-Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 03.04.2018
Das Musical „Richard O’Brien’s Rocky Horror Show“ kommt nach Hannover.  Quelle: Jens Hauer
Anzeige
Hannover

 Das Musical „Rocky Horror Show“ feierte 1973 in London Premiere, zwei Jahre später erschien der Kultfilm mit Susan Sarandon und Tim Curry. Nun geht die Musical-Produktion namens „Richard O’Brien’s Rocky Horror Show“ auf Tournee und gastiert direkt drei Tage lang für vier Shows in Hannovers Swiss Life Hall. Die Geschichte der Begegnung des biederen Paar Brad Majors und Janet Weiss mit dem Außerirdischen Dr. Frank’n’Furter wird von zahlreichen Interaktionen durch das Publikum begleitet. Premiere ist am Freitag, 6. April, um 20 Uhr. Karten ab 50,36 Euro zuzüglich Gebühren gibt es in den HAZ-Ticketshops. Zweimal zwei HAZ-Leser können kostenlos dabei sein. Wer gewinnen möchte, schickt bis Dienstag, 3. April, einfach eine Mail mit dem Stichwort „Horror-Show“ und den Kontaktdaten an hannover@haz.de. Das Los entscheidet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Countdown läuft: Am 8. April steht in Hannover wieder alles im Zeichen des Marathons. Bei vielen Teilnehmern steigt die Vorfreude – auf den Lauf und den Moment, wenn man es dann geschafft hat.

03.04.2018

Etliche Osterfeuer haben am Sonnabend die Menschen erfreut, aber auch viel Rauch verursacht. Das lag vor allem an der feuchten Witterung. Die Stadt schreibt vor, nur trockenes Holz zu verwenden. 

06.04.2018

Die aktuelle Nahverkehrsplanung findet ohne Wünsche und Anregungen der hannoverschen Politik statt. Die Stadt hat die von der Region gesetzte Frist zur Abgabe ihrer Stellungnahme nicht eingehalten. Nun tauchen die Ideen der Stadt im Nahverkehrsplan nicht auf.

06.04.2018
Anzeige