Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Satellitenaufnahme zeigt Folgen der Dürre in Hannover
Nachrichten Hannover Satellitenaufnahme zeigt Folgen der Dürre in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 02.08.2018
Links ist Hannover im trockenen Sommer 2018 zu sehen, rechts im regenreichen 2017. Quelle: Copernicus Sentinel/ESA
Anzeige
Hannover

Die Temperaturen sind hoch, der Regen bleibt aus – das hinterlässt Spuren, die man sogar aus dem Weltall gut erkennen kann. Die Europäische Weltraumorganisationen (ESA) hat Satelliten-Aufnahmen veröffentlicht, die das Ausmaß der Dürre zeigen. Darunter sind auch Fotos von Hannover sowie den umliegenden Kommunen. Zwar verdecken einige Wolken auf dem Foto vom 29. Juli den klaren Blick auf Hannover, dennoch ist gut zu erkennen, dass es an vielen Stellen deutlich trockener - sprich: weniger grün ist. 

Satelliten-Aufnahmen von Hannover

Die beiden Bilder der Copernikus Sentinel-2 Mission zeigen viele landwirtschaftlich genutzte Felder rund um Hannover. Ein Teil dieser Flächen wird auch für den Getreideanbau genutzt, sodass die Felder naturgemäß braun erscheinen. Deutlich erkennbar ist die Verschiebung von üppigem Grün im regenreichen Sommer 2017 zum Braun im diesjährigen Dürre-Sommer aber unter anderem rund um den Flughafen (oberer Bildrand) zu erkennen. Gleiches gilt für die Gebiete rund um den Lauf der Leine, die sich durch die obere linke Bildhälfte schlängelt. 

Bereits vor wenigen Tagen hatte die ESA Aufnahme des Satelliten Sentinel-2 vom vertrockneten Norden Europas bei Twitter veröffentlicht. 

Ein Video-Vergleich der ESA zeigt auch, wie unterschiedlich die Felder rund um die Stadt Slagelse in Dänemark im Jahresvergleich aussehen. Juli 2017: alles grün. Ein Jahr später: alles braun.

Wie schnell die Entwicklung gehen kann, sieht man auf dieser Satelliten-Aufnahme, die Teile Irlands, Großbritannien, die Niederlande, Belgien und Teile Deutschlands und Frankreichs zeigt.

Die Gewinner und Verlierer des Hitze-Sommers

Wozu in den Süden reisen? Bei diesen Temperaturen kann man gut Urlaub auf Balkonien machen. Davon profitieren viele. Leiden allerdings tut die Natur.

Von frs/asu/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Hannover hat den 54-jährigen Stöckener, der am Vortag als vermisst gemeldet worden war, gefunden. Sie trafen den Mann wohlbehalten am Leinhäuser Bahnhof an.

02.08.2018

Am Donnerstagmorgen ist erneut die Ampelanlage an der Kreuzung unter der Schnellwegbrücke in Döhren ausgefallen. Bereits am Mittwoch hatte ein Ausfall der Anlage zu erheblichen Behinderungen geführt.

02.08.2018

Wissen Sie eigentlich in welchem Stadtteil die meisten Autos fahren? Oder wieso in manchen Vierteln sogar mehr Autos angemeldet sind, als es dort Einwohner gibt? Wir zeigen Ihnen einige überraschende Fakten anhand neuer statistischer Zahlen der Stadt Hannover.

02.08.2018
Anzeige