Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Der große HAZ-Überblick: Welche Schule für mein Kind?
Nachrichten Hannover Der große HAZ-Überblick: Welche Schule für mein Kind?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 24.05.2018
Quelle: HAZ/Symbolbild
Anzeige

Noch ungeahnte Talente, Fähigkeiten und Interessen können in der Schule geweckt werden. Die Entscheidung für eine weiterführende Schule ist deshalb alles andere als einfach. Mancherorts läuft Unterricht im Philosophieren, Theaterspiel oder Training in der politischen Debatte. Schüler machen sich in Umweltprojekten mit erneuerbaren Energien vertraut. Im Schüleraustausch begegnen sie Gleichaltrigen in China oder Finnland, in Polen oder Australien. Die Palette an Möglichkeiten, die Schulen in der Region Hannover Kindern eröffnen, ist riesig. Über die attraktiven Angebote hinaus gibt es jedoch vieles mehr zu bedenken.

Unser Überblick „Welche Schule für mein Kind?“ will eine erste Orientierung bieten. Die ausführliche Liste enthält einen Überblick über die mehr als hundert weiterführenden Schulen in der Region Hannover. Jede Schule wird mit Bild und einem Kurzporträt sowie allen weiteren wichtigen Informationen für Eltern vorgestellt.

Hier finden Sie alle Informationen zum Download:

Schulen 2018 (3,6 MB)
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Konzerten von Mando Diao oder Jan Delay will die Cebit im Juni ein breites Publikum anlocken. Doch der Kauf der Tickets ist so kompliziert, dass er abschreckt. Mit etwas Fantasie geht es aber.

24.05.2018

Kulturminister Björn Thümler macht der Stadt Hannover ein Angebot: Niedersachsen übernimmt das Sprengel-Museum und die Herrenhäuser Gärten, die Stadt beteiligt sich am Staatstheater. Die Reaktionen sind verhalten.

27.05.2018

Die Anwohner des Küchengartenplatzes wehren sich weiter gegen die geplante Fußballparty – und der Veranstalter versichert, alle Auflagen einzuhalten.

26.05.2018
Anzeige