Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Schulstress macht viele Mädchen krank
Nachrichten Hannover Schulstress macht viele Mädchen krank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 02.09.2017
Von Saskia Döhner
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

In dem Präventionsradar 2017, das Freitag vorgestellt worden ist, gab ein Drittel der betroffenen Jungen und Mädchen an, Kopf- oder Rückenschmerzen oder Schlafprobleme zu haben.

Mädchen fühlen sich laut Studie besonders unter Druck. Jede zweite Schülerin sagte, sie habe sehr oft oder oft Stress, bei den Jungen waren es 37 Prozent. Vier von zehn Schülerinnen hätten häufig Kopfschmerzen, mehr als ein Drittel schlafe schlecht, 30 Prozent führten regelmäßige Rückenschmerzen an, jede vierte klagte über Bauchweh.

Eva Busch, die Leiterin des Winnicott-Instituts in Hannover, überrascht das nicht. „Mädchen sind durchlässiger gegenüber Stress, sie fühlen sich leichter unter Druck gesetzt, sind fleißiger und strengen sich mehr an, schon zu Grundschulzeiten wollen sie ihren Lehrern zeigen, dass sie alles richtig und gut machen“, betont die Kinderpsychologin. Jungen gehe es dagegen mehr darum, dass sie auf dem Schulhof das Sagen hätten. In der DAK-Studie erklärte aber auch ein Viertel der befragten Schüler, oft Kopfschmerzen zu haben, jeweils 30 Prozent gaben an, unter Schlafstörungen und Rückenschmerzen zu leiden. Und 15 Prozent beklagten sich über Bauchschmerzen. Insgesamt empfänden viele Kinder Schule als Belastung, 40 Prozent meinten, zu viel für die Schule machen zu müssen.

„Schüler arbeiten mehr als reguläre Arbeitnehmer“, sagt Psychologin Busch. Mit Hausaufgaben kämen sie auf deutlich mehr als 40 Stunden in der Woche. Viele Eltern seien angesichts der ständigen Schulreformen verunsichert und hielten an dem Glauben fest, dass allein das Abitur die Garantie für eine gute Zukunft sei. So landeten vermehrt Kinder am Gymnasium, die dort überfordert seien. Lehrer am Vormittag, pädagogische Mitarbeiter in der Hausaufgabenhilfe und Betreuer in Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag - vielen Kindern fehlten zudem feste Bezugspersonen, die ihnen Sicherheit gäben, kritisiert Busch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Picknick mit Lichterspiel - Der Kronsberg leuchtet kunterbunt

Unter dem Motto „Der Berg leuchtet“ gab es am Freitagabend wieder ein Lichterspiel auf dem Kronsberg. Laternen, Taschenlampen, Teelichter oder Smartphones verwandelten den Aussichtshügel Nord an der Wasseler Straße in ein Lichtermeer. Vorher und währenddessen konnte außerdem gepicknickt werden.

02.09.2017

Mit 70 Stundenkilometern rasen die Drohnen zwischen den Säulen hindurch: Rund 30 Piloten messen sich beim Spinfast-Drohnen-Rennen im Parkdeck des Ihme-Zentrums.

Simon Benne 05.09.2017

Rund 200 Laubenpieper haben in der Innenstadt gegen das Kleingartenkonzept der Stadt Hannover demonstriert, das der eigene Bezirksverband und die Verwaltung vor einem Jahr ausgehandelt hatten. Es sieht vor, dass 813 der 20.000 Kleingärten in der Stadt dem Wohnungsbau weichen sollen.

Bernd Haase 03.09.2017
Anzeige