Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover So kräftig feiern die Gastronomen bei ihrem Ball
Nachrichten Hannover So kräftig feiern die Gastronomen bei ihrem Ball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 28.02.2018
Vorne: Violinistin Julia Kwiecinski. Hinten: Helmut "Helle" Orosz, Michael Gürth und Marc Terenzi.  Quelle: Nancy Heusel
Anzeige
Hannover

Es ist dunkel im Kuppelsaal im HCC. Der Saal ist gefüllt. Plötzlich geht ein Scheinwerfer an und PiTTi alias Markus Hecht trommelt zum Sommerhit „Helele“. Das Hauptprogramm vom „Festival der Sinne“ ist eröffnet. Bereits zum 13. Mal lädt Organisator Stephan Kwiecinski zur Veranstaltung. Bei einem bunten Showprogramm und, ganz wichtig natürlich, einem großen Buffet feiern Veranstalter und Gäste diesen Abend die Gastronomie. Dafür hat Kwiecinski den Wahl-Hannoveraner Marc Terenzi engagiert, bekannt unter anderem für seine „Horrornächte“ im Wasserturm und als Gewinner des Dschungelcamps. 

Terenzi begrüßt das Publikum mit seinem englischen Akzent und einer ruhigen Version von „Billie Jean“. Bevor es dann zum appetitlichen Teil des Abends übergeht, sorgen die Artisten von „Jump’n’Roll“ auf Sprungstelzen zum Start mit ihrem Auftritt für erstaunte Gesichter. Bei einer beeindruckenden Hula Hoop-Tanzeinlage, Akrobatik und Jonglage zeigen die Künstler ihr Können. Sänger Marc Terenzi führt und singt die Zuschauer durch die Varietéshow.

Währenddessen laufen die Arbeiten in der Küche auf Hochtouren. Im gesamten Kuppelsaal verteilt warten sogenannte Food-Büffets auf die Gäste. Teams bestehend aus Köchen verschiedener Länder zaubern dabei die verschiedensten Köstlichkeiten. Begleitet werden die Besucher beim Essen von „Kanzler-DJ“ Michael Gürth. Auch nach dem Menü bleibt es musikalisch: Orosz, Hecht und Terenzi servieren dem Publikum ein musikalisches Dessert. Zum Schluss darf DJ Gürth noch einmal an die Plattenteller und sorgt für den Ausklang des Abends. 

Wie gewöhnlich werden im HCC aber auch die gewürdigt, die für die kulinarischen Genüsse sorgen. Cocktailmeister Jannik Preusche bekommt den Gastropodium Junior Award – den Nachwuchs-Unternehmerpreis des Jahres für erstaunliche Leistungen in Hotellerie/Gastronomie. Preusche konnte bereits diverse Preise einheimsen und seine „Lieblingsbar“ innerhalb eines Jahres fest in der hannoverschen Cocktail-Szene etablieren. 

Von Maximilian Hett

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts steigender Zahlen an Obdachlosen ist die Stadt Hannover seit einiger Zeit dazu übergegangen, Arbeitslosen aus Osteuropa ohne Perspektive eine Fahrkarte zurück in die Heimat zu kaufen. 

23.02.2018

Nicht nur Autofahrer brauchen ab Mittwoch Geduld. Auch Bus-Pendler müssen sich wegen der Sperrung der Fünfhausen- und Rosenstraße auf Umleitungen der Regiobusse einstellen. Ersatzhaltestellen werden eingerichtet.

23.02.2018

Viele Helfer der HAZ-Weihnachtshilfe trafen sich Montag in der Marktkirche. Beim Kaffee besprachen sie direkt neue, kreative Ideen für die Spendensammlung für Menschen in Not vor Ort.

22.02.2018
Anzeige