Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Steintor-Beteiligung geht in die nächste Runde
Nachrichten Hannover Steintor-Beteiligung geht in die nächste Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 26.11.2018
Im Sommer diskutierten viele Bürger über Ideen für einen neuen Steintorplatz. Quelle: Christian Behrens
Hannover

Die Debatten um eine Neugestaltung des Steintorplatzes gehen in die nächste Runde. Die gesammelten Bürger-Ideen für den Umbau werden jetzt ausgewertet. Ein erstes Fazit zieht die Stadtverwaltung am Mittwoch, 28. November, um 18 Uhr beim sogenannten Steintor-Forum im Alten Rathaus, Karmarschstraße 42. Stadtbaurat Uwe Bodemann zieht gemeinsam mit dem Moderationsbüro Urban Catalyst eine Synthese aus den verschiedenen Vorschlägen. Die Veranstaltung dauert bis 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Parallel eröffnet die Stadt einen Bürgerdialog im Internet. Ab Mittwoch, 28. November, wird unter der Adresse www.steintor-dialog.de ein Portal für Diskussionen angeboten.

Im Sommer haben zahlreiche Hannoveraner ihre Vorstellungen vom künftigen Steintorplatz in die Diskussion eingebracht. Die Ideen reichten von einer Grünfläche mit vielen Bäumen bis zu einer Arena für Funsportarten. Streit zwischen Moderatoren und Stadt gab es darum, ob Rocker-Chef Frank Hanebuth als Steintor-Anlieger zu seinen Vorstellungen befragt werden sollte. Die Stadt entschied sich dagegen, ein Teil der Moderatoren stieg aus.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 28-Jährige, der auf der Limmerstraße einen Mann totgeschlagen hat, hatte Tage vorher Cannabis konsumiert. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob das seine Schuldfähigkeit beeinträchtigt hat.

29.11.2018

Die Region Hannover startet ein umfangreiches Hilfsprogramm für misshandelte Frauen. Allein 2019/20 will sie dafür rund 2,4 Millionen Euro bereitstellen.

26.11.2018

Nach der Polizei in Hannover warnt nun auch Lotto Niedersachsen vor Trickbetrügern. Die Täter geben sich demnach am Telefon als Mitarbeiter der Lotteriegesellschaft aus und werben für besondere Angebote. Sie haben es auf die Kontodaten abgesehen.

26.11.2018