Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Nächste Woche wird wieder gestreikt
Nachrichten Hannover Nächste Woche wird wieder gestreikt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 05.04.2018
Zuletzt wurde die Üstra am 15. März ganztägig bestreikt.  Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Die Bürger in der Landeshauptstadt und im Umland müssen sich für die kommende Woche erneut auf einen ganztägigen Warnstreik der Gewerkschaft Verdi einstellen. Verdi-Sprecher Matthias Büschking bestätigte entsprechende Planungen, wollte sich aber am Mittwoch noch nicht auf einen Wochentag festlegen. Details stünden aber noch nicht fest. Voraussichtlich ist der Warnstreik für den Dienstag oder den Donnerstag vorgesehen. 

Mitte März hatten bereits mehrere Tausend Beschäftigte des öffentlichen Dienstes für einen Tag die Arbeit niedergelegt. Betroffen war unter anderem die Üstra, in Hannover fuhren weder Busse noch Bahnen. Das führte während der Spitzenzeiten zu verstopften Straßen. Allerdings war das im Vorfeld erwartete große Chaos ausgeblieben, vermutlich hatten viele Pendler spontan Urlaub oder einen freien Tag genommen. 

Zudem hatten die Erzieher in den städtischen Kitas die Arbeit niedergelegt, ein Notdienst war nicht eingerichtet worden. Auch die Aha-Mitarbeiter hatten die Arbeit niedergelegt. Die Folge war, dass der Müll an diesem Tag liegen blieb und erst wieder bei der nächsten regulären Abfuhr abgeholt wurde. 

Bereits direkt an dem Streiktag Mitte März hatte Verdi angekündigt, vor der nächsten Runde der Tarifverhandlungen am 15. und 16. April auch in Hannover ein „mächtiges Zeichen“ zu setzen. Das bedeutet, dass wieder die Üstra, die städtischen Kitas, die Müllabfuhr und weite Bereiche der Verwaltungen betroffen sein werden. Der Verdi-Bundesvorsitzende Frank Bsirske will dann in Hannover bei der Abschlusskundgebung sprechen. Verdi fordert für die Beschäftigten bei den Kommunen und beim Bund sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt. 

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat den Südschnellweg in Hannover am Mittwochabend zwischen dem Seelhorster Kreuz und der Hildesheimer Straße gesperrt. Grund dafür ist Wasser auf der Fahrbahn. Es kommt zu Staus und erheblichen Verkehrsbehinderungen.

04.04.2018

Der Streit um Anliegerbeiträge beim Straßenbau hat einmal mehr den Bauausschuss entzweit. In Vahrenwald-List sollen jetzt sechs Straßen und fünf Geh- und Radwege erneuert werden.

07.04.2018

Dürfen die Büroetagen des Bredero-Turms zu Wohnungen umgebaut werden? Der Streit zwischen Eigentümern wird jetzt das Oberlandesgericht beschäftigen.

07.04.2018
Anzeige