Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Getötete Frau von Höver gibt Fahndern Rätsel auf
Nachrichten Hannover Getötete Frau von Höver gibt Fahndern Rätsel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 29.05.2018
Der Leichenfundort wird am Montag nochmals von Ermittlern untersucht. Quelle: Oliver Kühn
Anzeige
Höver

 Der Fund einer ermordeten Frau in Höver bei Hannover gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Die Mordkommission habe die Identität der am Sonntag entdeckten Toten noch nicht geklärt, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Hildesheim mit.

Das in einem Gebüsch an einem Wirtschaftsweg unweit der Autobahn entdeckte Opfer ist nach Polizeiangaben maximal 30 Jahre alt und war zum Zeitpunkt der Entdeckung bereits vier bis zehn Tage tot. Zu den Todesumständen machten die Ermittler keine Angaben.

Nach den Ermittlungen der Polizei ist der Fundort nicht der Tatort gewesen. Wie die Tote in den abgelegenen Grünstreifen an einem Wirtschaftsweg in der Verlängerung der Straße Gretlade, der an dieser Stelle parallel zur Bundesstraße 65 verläuft, gelangt ist, ist bislang vollkommen unklar.

Viele Einwohner des Dorfs stehen nach dem Fund der Leiche unter Schock.

Von dpa/HAZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Pflegeheim Wilkening und Heimkehr - Waldheimer protestieren gegen Baupläne

In Waldheim will das Pflegeheim Wilkening einen Anbau errichten. Auch die Heimkehr Wohnungsgenossenschaft plant, ihre alten Wohnhäuser durch größere zu ersetzen. Manche Anwohner protestieren.

01.06.2018

In Hannover-Limmer ist eine 22-jährige Radfahrerin verletzt worden. Sie musste einem Transporter ausweichen, der mittig auf der Straße fuhr. Der Unbekannte am Steuer kümmerte sich nicht um die Verletzte und setzte seine Fahrt fort.

29.05.2018

Die Anklage geht im Prozess gegen Jan B. davon aus, dass er Spuren verwischen wollte. Am Freitag wird das Urteil erwartet. Die Zukunft der ältesten hannoverschen Sauna ist aber immer noch ungewiss.

01.06.2018
Anzeige