Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Üstra-Streik: Junge Union erntet Shitstorm für Kritik an Verdi
Nachrichten Hannover Üstra-Streik: Junge Union erntet Shitstorm für Kritik an Verdi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:27 16.04.2018
Die Junge Union macht bei Facebook Stimmung gegen Verdi –und erntet einen Shitstorm. Quelle: Schaarschmidt/JUnges Hannover/Facebook/M
Hannover

  Enttäuscht schaut Dilay in die Kamera, auf dem Arm hält sie ein Biologiebuch. Mutterseelenallein steht sie an einer Stadtbahnhaltestelle in Hannover. Eine Bahn kommt nicht, denn die Üstra wurde am Donnerstag bestreikt. Neben der Abiturientin steht das Zitat: „Verdi pfeift auf meine Zukunft!“

Schluss mit der rücksichtslosen Streikpolitik von ver.di! 😡 Wie Dilay schreiben heute Hunderte Schülerinnen & Schüler...

Gepostet von JUnges Hannover am Donnerstag, 12. April 2018

Mit diesem Bild, dazu einigen wütenden Emojis, kritisiert die Junge Union (JU) Hannover auf ihrer Facebook-Seite die Streikpolitik der Gewerkschaft Verdi. Doch statt Mitleid für Abiturientin Dilay, die Vorstandsmitglied der Schüler Union Hannover ist, erntet die JU mit diesem Post einen regelrechten Shitstorm. In 620 überwiegend negativen Kommentaren werden die Mitglieder der Jungen Union unter anderem als Heuchler bezeichnet und mit der AfD verglichen. 

„Soll die CDU doch erstmal aufhören, Arbeitgeberpolitik zu machen und wieder an die Bürger denken. Wer hat denn Schuld, dass solche Streiks überhaupt nötig sind?“, fragt ein Kommentator, ein anderer formuliert es noch drastischer: „Wirklich das hinter letzte gegen Menschen Stimmung zu machen die im gerechten und vom GG geschützten Arbeitskampf ein besseres Leben für sich, ihre Familien und ihre Kinder erkämpfen wollen!!! JU du Schande für Deutschland!!!“

Abiturienten durften später anfangen

Die Schulen hatten bereits im Vorfeld des Verdi-Streiks reagiert und allen Abiturienten mitgeteilt, dass die Abiklausuren am Donnerstag wegen der Warnstreiks später starten durften. Statt pünktlich um 8 Uhr konnten die Klausuren bis spätestens um 9.30 Uhr beginnen.

Am Donnerstag wurden neben Bussen und Bahnen der Üstra unter anderem auch städtische Kindertagesstätten und andere städtische Einrichtungen sowie die Müllabfuhr bestreikt.

Von jst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Ausstellung des Bistums Hildesheim würdigt Frauen in der katholischen Kirche. Die Porträtierten selbst setzen sich für einen stärkeren weiblichen Einfluss ein.

17.04.2018

Bei der Kofferversteigerung am Flughafen herrscht am Sonnabend großer Andrang. Aber es gibt auch enttäuschte Gesichter. 

17.04.2018

Was soll mit Chico passieren? Die HAZ-Leser diskutieren über die Zukunft von Staffordshire-Terrier-Mischling, der Anfang April zwei Menschen in einer Wohnung in Groß-Buchholz totbiss.

14.04.2018