Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Drei schwere Unfälle mit Motorradfahrern

Hannover und Region Drei schwere Unfälle mit Motorradfahrern

Gleich drei Motorradfahrer haben sich am Freitag und Sonnabend bei Unfällen in Hannover und der Region schwer verletzt. Sie alle wurden zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Unfälle ereigneten sich in der Nordstadt, auf der B65 bei Empelde und in Springe. 

Voriger Artikel
So vielseitig war die Lange Nacht der Museen
Nächster Artikel
Im Kletterzentrum kann man nun draußen klettern

Hannover. Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr übersah in der Nordstadt eine 62-jährige in ihrem BMW Z3 ein von links kommendes Motorrad, als sie von einer Grundstückseinfahrt auf die Straße Am kleinen Felde fuhr. Sie konnte ihr Fahrzeug zwar noch quer auf der Fahrbahn zum Stehen bringen, allerdings war der Unfall nicht mehr zu verhindern. Der 44-jährige Motorradfahrer bremste, geriet mit seiner Suzuki DR 500 ins Schleudern und prallte schließlich gegen den Pkw der 62-Jährigen.

Der Hannoveraner wurde durch den Zusammenstoß über den linken Kotflügel auf die Motorhaube geschleudert und blieb dort schwer verletzt liegen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Aufnahme in eine Klinik. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 6.000 Euro. 

Empelde: Mann kommt von Fahrbahn ab

Am Sonnabend kam ein 24-jähriger Motorradfahrer gegen 18.20 Uhr auf der B65 bei der Ausfahrt Empelde (Industriegebiet) in einer Linkskurve aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der junge Mann mit seiner Yamaha YZF-R1 in Richtung Bad Nenndorf unterwegs.

Bei dem Sturz rutschte er mit seinem Zweirad über die Straße und blieb kurz vor der Mittelschutzleitplanke schwer verletzt liegen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in die Klinik. .Die B 65 war in Fahrtrichtung Bad Nenndorf zwischen Empelde (Industriegebiet) und der Nenndorfer Straße für zirka 45 Minuten gesperrt. 

Springe: Motorradfahrer fährt gegen geparktes Auto

Zwei Stunden später prallte ein 49-Jähriger in Springe mit seinem Motorrad gegen ein geparktes Auto. Den Angaben zweier Zeugen entsprechend, war der 49-Jährige mit seiner Yamaha XJ 550 auf dem Deisterpfortenweg, von der Wolfstalstraße kommend, in Richtung Kurzer Ging unterwegs. Kurz hinter der Linkskurve zur Straße Kurzer Ging prallte der Motorradfahrer aus bislang ungeklärter Ursache gegen das Heck eines ordnungsgemäß abgestellten Transporters.

Der Springer stürzte auf die Fahrbahn und blieb schwer verletzt liegen. Ein Rettungshubschrauber brachte den 49-Jährigen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Da der Mann offenbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus wurde der Führerschein des Kradfahrers beschlagnahmt. Den an den Fahrzeugen entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro.

sp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover