Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Diese Verbote gelten bei 96-Partie in Wolfsburg
Nachrichten Hannover Diese Verbote gelten bei 96-Partie in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 10.09.2017
Am Sonnabend treffen die beiden Mannschaften aus Niedersachsen aufeinander.  Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Um einen „friedlichen und reibungslosen Ablauf“ zu ermöglichen, sind Glasflaschen, Getränkedosen, Pyrotechnik, Schutzbewaffnung und Vermummungsgegenstände untersagt. „Zusätzlich besteht ein Alkoholkonsumverbot in Regionalzügen“, sagt Uwe Bonig von der Bundespolizeidirektion Hannover.

„Die Erfahrung bei brisanten Fußballspielen hat gezeigt, dass insbesondere Glasbehälter von gewaltbereiten und zum Teil alkoholisierten Fußballfans als Wurfgeschosse eingesetzt werden.“ Die Verbote gelten am Sonnabend von 8 bis 14.30 Uhr sowie zwischen 17 und 23 Uhr. Betroffen sind unter anderem in beide Richtungen alle Bahnhöfe sowie Züge zwischen Hannover und Wolfsburg beziehungsweise Braunschweig. Reisende, die gegen das Verbot verstoßen, müssen mit einer Geldstrafe in Höhe von 250 Euro rechnen. Außerdem kann ihnen die Weiterfahrt untersagt werden.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Entdeckertag bietet am Sonntag 33 Touren und Programm in der Innenstadt. Diese Jahr startet der Entdeckertag auch mit einem Jubiläum, bereits zum 30. Mal soll er am Wochenenden über die Bühne gehen. 

10.09.2017

Im Zuge des Stadtbahnneubaus am Raschplatz wird die Kreuzung Lister Meile/Hamburger Allee ab Donnerstag, 10 Uhr, gesperrt. Dort wird die Fahrbahn erneuert. 

07.09.2017

Dem Bau eines Hotels auf dem Andreas-Hermes-Platz neben dem Veranstaltungszentrum Pavillon steht aus politischer Sicht nichts im Wege. Der Stadtplanungs- und Bauausschuss hat dem entsprechenden Bebauungsplan ohne weitere Diskussion mit breiter Mehrheit zugestimmt.

Bernd Haase 10.09.2017
Anzeige