Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Händler springen sofort wieder ab
Nachrichten Hannover Händler springen sofort wieder ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 07.08.2018
Bei der Eröffnung warben Bezirksbürgermeisterin Edeltraut Geschke (links) und Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette für den neuen Wochenmarkt. Quelle: Laura Ebeling
Anzeige
Ledeburg/Vinnhorst

Die Stadtverwaltung führt die Probleme mit dem neuen Wochenmarkt in Ledeburg auf das geringe Kundeninteresse zurück. Allerdings sind offenbar bereits vom ersten Tag an auch Händler wieder abgesprungen, die ihre Teilnahme zugesagt hatten. Die CDU-Fraktion im Bezirksrat Nord argwöhnt, dass die Verwaltung zu viel versprochen hat, als sie acht Stände für den Vorplatz des Geschäftszentrums an der Schulenburger Landstraße/Mecklenheidestraße angekündigt hat. Manche Händler seien nur für den Eröffnungstag am 3. Mai angeworben worden, hatten Marktbeschicker erzählt.

Auf Anfrage der CDU berichtete die Verwaltung im Bezirksrat Nord, dass zunächst tatsächlich acht Händler zugesagt hätten. Zusätzlich habe - nur zur Eröffnung – ein Blumenhändler seine Ware angeboten. Jedoch sagte ein Standbetreiber mit Obst und Gemüse kurzfristig am Morgen des ersten Markttages ab. Ein anderer Händler mit ähnlichem Angebot sprang ein, allerdings nur für diesen Tag. Ein weiterer Marktbeschicker erschien gar nicht.

Der folgende Markttag fand wegen eines Feiertags am Mittwoch statt am Donnerstag statt. Lediglich vier Händler rückten an, die anderen beschickten ihre Mittwochsmärkte. Danach fuhren drei Marktbeschicker den Standort aufgrund des geringen Umsatzes nicht mehr an. Die Verwaltung bemüht weiter sich um Ersatz, konnte auch einzelne neue Standbetreiber gewinnen. „Ein neuer Markt ist für die Händler immer ein finanzielles Risiko und leider ist auch die Kundennachfrage an diesem Standort sehr zurückhaltend“, erklärt Bezirksratsbetreuerin Yvonne Struiksma.

Ein Problem ist aus Sicht der Verwaltung der geringe Platz. Mehr als acht Stände passen nicht auf die Fläche am Kurländer Weg. Je größer ein Markt ist, desto attraktiver erscheint er jedoch Kunden und Standbetreibern. Donnerstags laufen außerdem bereits drei etablierte Wochenmärkte. „Die Auswahl an Händlern erschöpft sich deshalb“, bedauert Struiksma.

Der Wochenmarkt läuft donnerstags von 14 bis 18 Uhr am Kurländer Weg. Mit seiner Lage auf der Grenze von Ledeburg und Vinnhorst zielen Einkaufszentrum und Markt auf Kunden in beiden Stadtteilen.

Von Bärbel Hilbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz heißer Temperaturen war am Dienstag viel los an den Kassen der Karstadt-Filiale in der Georgstraße. Bürgermeister Klaus Dieter Scholz unterstützte dort eine Sammelaktion mit dem Motto „Mama ist die Beste“.

10.08.2018

Das hannoversche Standesamt hat in den kommenden Tagen alle Hände voll zu tun. Etliche Heiratswillige bevorzugen die Schnapszahl-Termine am 8.8.18 und am 18.8.18.

10.08.2018

Wenn es nach dem Wunsch des Bezirksrats Bothfeld-Vahrenheide geht, soll aus der Grabstätte Ohnesorgs ein Ehrengrab werden.

13.08.2018
Anzeige