Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Zigarette wegwerfen: In Hannover ist das Bußgeld am billigsten
Nachrichten Hannover Zigarette wegwerfen: In Hannover ist das Bußgeld am billigsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.06.2018
Zigarettenstummel: Das Wegwerfen ist in Hannover (hier: Südstadt) bundesweit am Billigsten. Quelle: Meding
Anzeige
Hannover

An diesem Donnerstag ist Nichtrauchertag – der Reiseanbieter FTI hat zu diesem Anlass einen Vergleich der Bußgeldhöhen in bundesdeutschen Großstädten ermitteln lassen. Die Frage: Was kostet es, wenn jemand einen Zigarettenstummel auf einer öffentlichen Fläche wegwirft und dabei erwischt wird? In Hannover sind es 10 Euro – in München sind es hingegen 55 Euro.

Absurd: Die
Stadt Hannover plant derzeit ein neues Sauberkeitskonzept gegen illegal entsorgten Müll, soll eine Million Euro in mehr Personal investieren, das sich um vagabundierenden Müll kümmern soll und sichtbar im Stadtbild gegen Müllverursacher vorgehen will. Passt es da, dass die Bußgelder so gering sind?

So sieht es in anderen Städten aus

Nur in Düsseldorf ist das Stummel-Wegwerfen gleich billig. Auch das Dresdner Ordnungsamt berechnet für Ersttäter nur 10 Euro – allerdings kann das Bußgeld in der sächsischen Hauptstadt bei wiederholten Vergehen bis 100.000 Euro ansteigen. In Essen und Stuttgart liegt der Bußgeldrahmen mit 25 Euro beziehungsweise 20 Euro zwar recht nah am bundesweiten Durchschnitt von 22,50 Euro, doch in beiden Städten wird darüber hinaus eine Verwaltungsgebühr fällig. Essener Raucher, die ihre Straßen mit Kippenstummeln pflastern, zahlen zusätzlich 28,50 Euro. In Stuttgart variiert die Gebühr von Fall zu Fall.

Weniger tief in die Tasche greifen müssen hingegen Duisburger, Leipziger und Bremer Raucher: Maximal 20 Euro beträgt hier das Bußgeld. Bremer müssen bei nicht fristgerechter Zahlung allerdings mit einem Zuschlag von 48,50 Euro rechnen.

Mit 35 Euro Bußgeld ist Köln das zweitteuerste Pflaster für Abfallsünder. Genauso viel berechnen die Beamten des Ordnungsamts der Domstadt übrigens auch für die Verkotung von Grünflächen - egal von welchem Tier. Ein Verstoß gegen die Frankfurter Abfallsatzung nach § 9 Abs. 5 kostet Raucher hingegen 30 Euro.

In Berlin und Nürnberg steht dem Ordnungsamt ein Spielraum zur Verfügung. In der Bundeshauptstadt kostet ein weggeworfener Zigarettenstummel zwischen 20 und 35 Euro. Das Nürnberger Ordnungsamt berechnet zwischen 15 und 35 Euro. Die Höhe des Verwarngeldes hängt unter anderem von der Schwere sowie des Ortes der Verschmutzung ab. Auch in anderen Städten kann der Bußgeldrahmen variieren.

Die gesamte Studie von FTI gibt es hier.

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Band Madsen geht mit ihrem neuen Album „Lichtjahre“ auf Tour – und kommt am 16. November ins Capitol nach Hannover. Der Vorverkauf startet am Freitag.

31.05.2018

Aus dem Stichkanal in Hannover-Limmer in der Nähe der Schleuse am alten Continental-Gelände ist am Donnerstagmorgen die Leiche eines Mannes gezogen worden. Offenbar war der Mann betrunken.

31.05.2018
Hannover Beteiligung mit Doppeldeckerbus - Ideen gesucht zu Steintorplatz

Auf dem Steintorplatz startet die Bürgerbeteiligung: Nach dem Auftakt im Juni soll es viele Aktionen geben – unter anderem in einem Doppeldeckerbus vom Platz-Projekt.

02.06.2018
Anzeige