Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Kultur Livemusik und Vortrag im Vinylreservat
Nachrichten Kultur Livemusik und Vortrag im Vinylreservat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 30.11.2018
Vater-Sohn-Duo „Tuba & Son“ sind beim Folk-Festival dabei. Quelle: r
Göttingen

Zum dritten Mal organisiert das Vinylreservat am Sonnabend, 1. Dezember, ein Folkfestival mit zehn Bands und einem Vortrag des Blues-Experten Axel Küstner.

Die Idee des Abends ist denkbar einfach und gleichzeitig sehr erfolgreich. Musiker aus dem Göttinger Umland treffen sich im Plattenladen in der Roten Straße und spielen jeweils etwa 20 Minuten ihre Songs aus dem Bereich Folk. Vom Einzelinterpreten bis zur kompletten Band, vom Liedermacher bis zum Hillibilly sei alles vertreten, verspricht Organisator Hans Philipp Schubring. Ihm gehe es darum, den Musiker eine Chance zu geben, sich zu präsentieren und sich gegenseitig kennenzulernen.

Den Rahmen für die Veranstaltung bildet ein Vortrag von Küstner, der exotische Raritäten aus seiner Sammlung von Schellackplatten der 1920-50er Jahre vorstellen wird. Als Musiker haben Jessica Szturmann, Heartburn Billy & His Burning Harz, Ulrich Bergmann, Lynton, Karen Ulbrich, Steel Drivers, Benedikt & Bär, Uwe Freymuth sowie Tuba & Son zugesagt.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Ausverkaufte Multikulti-Abtanz-Party - Bukahara begeistern im ausverkauften ZHG in Göttingen

Beim Rauchen an der Musikhochschule Köln haben sie sich kennengelernt. Als Straßenmusiker wurden sie zu einer echten Live-Band: Jetzt haben Bukahara in Göttingen gespielt.

23.11.2018

„Sinnliche Reflexion“ heißt die Ausstellung, die es in der Galerie Alte Feuerwache mit Werken des irakischen Bildhauers Maki Hussein Maki zu sehen gibt.

19.11.2018

Großformatige Ölgemälde und farbintensive Tuschen sind Teil der Ausstellung, die unter dem Titel „zwei Gipfel, sie schauten“ in der Galerie Ahlers eröffnet wird.

18.11.2018