Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Kultur „Mind The Gap – Umsonst & Draußen Festival“
Nachrichten Kultur „Mind The Gap – Umsonst & Draußen Festival“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.07.2018
Ein buntes Programm bietet das Openair-Festival Mind the Gap in Kassel. Quelle: r
Anzeige
Kassel

Freien Eintritt wird es auf dem „Mind The Gap – Umsonst & Draußen Festival“ im Nordstadtpark in Kassel geben. Zum sechsten Mal startet die Veranstaltung am letzten Augustwochenende (Freitag/Sonnabend 24./25. August).

Das Familienfest bietet eine Mischung aus Live-Musik, einem Kinderprogramm, einem Sportevent und zahlreichen kulinarischen Angeboten. Sponsoren, die auch im vergangenen Jahr beteiligt waren, unterstützen die Aktion. Dazu zählen die Wingas GmbH, die Micromata GmbH, die Kasseler Verkehrsgesellschaft AG (KVG), die Kasseler Sparkasse, die Polyma Energiesystem GmbH, die Stadt Kassel und das Land Hessen.

Feste Größe in Kasseler Locations

Die Parkbühne wird ab 16 Uhr Schauplatz des ersten Festivaltages sein. Der regionale Hip-Hop-DJ-Rach stammt ursprünglich aus Tunesien und ist nach Angaben der Veranstalter eine feste Größe in Kasseler Locations und auf lokalen Events. Die vierköpfige Band „Call Us Janis“ kann nach eigenen Angaben durch abwechselnden Leadgesang im Stil Rap als auch Soul singen und tritt um 18.15 Uhr auf. Die regionale Newcomer-Band veröffentlichte bereits zwei Singles. Angelehnt an die Gitarrenriffs der Band „Red Hot Chili Peppers“ klinge die Musik der Band dennoch individuell.

Für Indierock sorgt die Kölner Band „Neufundland“ um 19.45 Uhr. Ihr letztes Album „Wir werden niemals fertig sein“ erschien im Herbst 2017. „Sookee“ wird ab 21.30 Uhr für Rap sorgen. Seit 2003 ist die Berlinerin als Rapperin unterwegs und spricht über linke Politik und Queerfeminismus.

Spaßmusik für die ganze Familie

Am Sonnabend spielen Bernd Meyerholz & die Kunderbänd ab 15.15 Uhr für die Kinder im Publikum auf der Bühne Boreal. Das neue Programm lautet „Spaßmusik für die ganze Familie“. „Who Killed The Lynx“ spielt Indiemusik ab 16.15 Uhr auf der Parkbühne. Nach Angaben der Künstler soll das Erleben der Musik und die Lust aufs Tanzen erreicht werden. Für Alternativ-Pop wird die weibliche Band aus Göttingen „Frau Pauli“ um 17 Uhr auf der Parkbühne sorgen.

Eine Mischung aus kalifornischer Strandmusik, britischer Beatmusik und New Yorker Rock & Jangle Pop bietet die vierköpfige Band „Rikas“ ab 17.45 Uhr auf der Parkbühne. „Kapa Pult“ ist eine Band zwischen Alltagsrevolte und Küchenmusik. In den Songtexten wird nach eigenen Angaben scharf analysiert und Inhalte werden überspitzt. Um 18.45 Uhr sind sie auf der Bühne Boreal zu finden. Ab 19.30 Uhr tritt das Trio „Odd Couple“ auf der Parkbühne auf. Die Ostfriesen singen in rockigen Liedern über Gegensätze, in der sie die Alltagswucht verarbeiten.

Mitreißender Sound

Die Bühne Boreal ist ab 20.30 Uhr von der Band „Heinrich II“ reserviert. Gitarren und deutschsprachige Texte sollen für einen mitreißenden Sound stehen. Den musikalischen Abschluss gibt ab 21.30 Uhr die Indie-Punk-Band „Angelika Express“ auf der Parkbühne. Im Laufe des letzten Jahre bis heute hat sich der Stil der Band vom Hedonismus-Kult zu soziopolitischer Dringlichkeit verändert.

Zum Kinder- und Jugendprogramm zählt der Mitmachzirkus „Zirkutopia“. Mit vielem bunten Zirkusmaterial und einem 10m-Zelt werden unter anderem Teller, Tücher und Jonglierbälle in Szene gesetzt. Das Spielmobil „Rote Rübe“ bietet darüber hinaus noch zahlreiche Spiel- und Sportangebote an.

Entwicklung junger Menschen fördern

Das Straßenfußballturnier „Streetbolzer“ soll die Entwicklung junger Menschen fördern und organisiert den Straßenfußball im Großraum Kassel für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren. Verschiedene Stadtteile Kassels sollen auf diesem Weg verbunden werden.

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Mündener Kulturring - 3. Bursfelder Sommerkonzert

In Zusammenarbeit mit Kultur im Kreis und dem Mündener Kulturring steigt das 3. Bursfelder Sommerkonzert in der Klosterkirche Bursfelde. Beginn ist am 5. August um 16 Uhr.

11.07.2018

Das Göttinger Duo Axel Mehner & Klaus Wißmann will am Sonnabend, 7. Juli, in Franks Piraterie bekannte Hits und einige neue Stücke präsentieren. Das Programm unter dem Titel „Rhythm & Songs – auf deutsch und zu zweit“ startet um 20 Uhr.

05.07.2018

Der „King of Pop“ kehrt zurück. Das Musical „Beat it!“ feiert am Mittwoch, 29. August Weltpremiere im Theater am Potsdamer Platz in Berlin und ist am 10. Februar 2019 im Kongress Palais Kassel zu sehen.

05.07.2018
Anzeige