Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 38 Ateliers öffnen ihre Türen
Nachrichten Kultur Regional 38 Ateliers öffnen ihre Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 07.09.2018
„Amrum“ von Imke Weichert. Quelle: R
Göttingen

Künstler aus der Region gewähren an den beiden kommenden Septemberwochenenden einen Blick hinter die Kulissen. An der Aktion „XI. Offene Ateliers im Göttinger Land“ beteiligen sich 38 Ateliers.

Seit 2007 präsentieren sich Ateliers und Werkstätten im Göttinger Land bei der Aktion, die inzwischen fester Bestandteil des jährlichen Kulturbetriebs sei, so die Malerin Gabriele Schaffartzik vom Verein KulturRad. Schaffartzik hat die Aktion zusammen mit ihrer Künstlerkollegin Folke Lindenblatt ins Leben gerufen und den Verein gegründet. Sie möchten mit diesem Projekt den Blick auf die Vielfalt der Region lenken und den Dialog zwischen Kunstschaffenden und Bürgern fördern. Viele Teilnehmer seien von Anfang an dabei. Inzwischen müsse wegen der guten Nachfrage die Auswahl nach einer Ausschreibung erfolgen, so Schaffartzik.

Malerei und Mosaik, Skizzen und Skulpturen

Die Künstler und Kunsthandwerker öffnen ihre Arbeitsplätze am 8. und 9. September sowie am 15. und 16. September jeweils von 14 bis 18 Uhr. Das Spektrum der künstlerischen Arbeiten reicht von Malerei und Skulpturen über Schmuck, Mosaik bis hinzu Skizzen und Halbfertigem. Dabei sind auch diesmal sowohl große Ateliers als auch kleinere Ateliers in Privathäusern, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Die teilnehmenden Ateliers sind in den Ortschaften an einem großen gelben Dreieck erkennbar.

Aktionen auch für Kinder am Tag des offenen Ateliers

Einige Ateliers bieten Aktionen an, teilweise auch für Kinder. Dazu gehört Andreas Kulpe in Asche: Er bietet die Möglichkeit zum freien Gestalten und Skizzieren auf handgeschöpften Papieren sowie Stempelabdrücke. An beiden Sonntagen, 9. und 16. September, wird es im Atelier Abodha von Thomas Deisel in Deiderode jeweils ab 15 Uhr Theater mit der Deideröder Jugend geben.

Eine Karte aller offenen Ateliers sehen Sie hier

Bei Christa K. Baye in Bösinghausen können Besucher zeichnerische Experimente in verschiedenen Techniken wagen. Die Freie Kunstakademie Obernjesa hat zum einen eine Feier zum 30jährigen Bestehen am Sonnabend, 8. September, ab 18 Uhr. Zum anderen können Besucher dort ein kleines Signet oder Logo schneiden und anschließend farbig abdrucken.

Die Malerin Käthe Charlotte Sablotzki-Weise lädt an beiden Wochenenden jeweils von 14 bis 18 Uhr in ihre Kunstscheune nach Obernfeld, Wiesenstraße 5, ein. Dort will sie Arbeiten in verschiedenen Maltechniken und Stilrichtungen in der zu Galerie und Atelier ausgebauten Scheune zeigen.

An den beiden Sonntagen wird ein Zusatzprogramm geboten: Der Schriftsteller und Menschenrechtler Wolfgang Windhausen stellt sein Buch „Duderstadt im Wandel der Zeit“ vor.

Werk „Elemente und Verbindungen“ von Käthe Charlotte Sablotzki-Weise Quelle: r

Musik mit „Zimtschnecken“

Im Scheunenatelier von Annett Julie Kaulbersch in Landolfshausen gibt es Musik: Am Sonntag, 16. September, spielen um 15 Uhr „Die Zimtschnecken“ aus Ziegenhagen auf. Bei Ines Lehmann, Herzberg, haben Besucher die Möglichkeit der Künstlerin beim Glasperlendrehen zuzuschauen und können das Filzen ausprobieren. Die Aquarellmalerin Christa Morgenstern zeigt in ihrer Galerie Morgenstern, Renshausen, während der Tage der "Offenen Ateliers" ihre Arbeitstechniken. Im Atelier von Petra Niederlein-Seufert, Verliehausen, wird es eine Malecke für Kinder, sowie Kinderschminken geben. In der Werkstatt von Ulli Sorgatz, Renshausen, kann man beim Schmieden zuschauen oder auch selbst etwas ausprobieren. Bei Sabine Tippach und Bärbel Kretzschmar in Osterode können Besucher an allen Ausstellungstagen Erfahrungen beim Töpfern und beim Filzen sammeln. In Elke Wiegmanns Atelier dürfen sich Besucher am Stein erproben.

Künstler und Programm am Tag des offenen Ateliers

XI. Offene Ateliers im Göttinger Land 2018, 8. - 9. und 15. - 16. September 2018, jeweils 14 -18 Uhr. Alle Ateliers unter www.offeneateliers.net

Mehr über die Veranstaltungsreihe lesen Sie auf unserer Themenseite. Dort gibt es auch Portraits beteiligter Künstler und Bildergalerien aus den Vorjahren.

Besondere Angebote in den Ateliers

An beiden Sonntagen, 9. und 16. September 2018, wird es im Atelier ABODHA Thomas Deisel jeweils ab 15 Uhr Theater mit der Deideröder Jugend geben.

Karin Handke und Michael Melchior feiern mit ihrer Freien-KUNST-Akademie in diesem Jahr das 30jährige Jubiläum. Die Eröffnungsfeier findet am Samstag, 8. September, um 18 Uhr statt. Den musikalischen Teil gestalten David & Bernd mit Rock, Pop und Folk. Das Duo besteht aus Bernd Lünser und David José Paz – beide bekannt von der Bernd & Bernie Band und (früher) von den Panzerknackern. Ihr zweistimmiger Gesang und die akustischen Instrumente sind das Markenzeichen des Duos. Die Akademie bietet weiterhin einigen Besuchern die Möglichkeit ein kleines Signet/Logo zu schneiden und anschließend auch farbig abzudrucken.

Im Scheunenatelier von Annett Julie Kaulbersch gibt es Musik: Am Sonntag, 16. September, spielen um 15 Uhr „Die Zimtschnecken“ auf.

Im Atelier von Ines Lehmann hat der Besucher die Möglichkeit der Künstlerin beim Glasperlendrehen zuzuschauen und kann sich beim Filzen einmal ausprobieren.

Galerie Morgenstern: Christa Morgenstern zeigt während der Tage der „Offenen Ateliers“ ihre Arbeitstechniken.

Im Atelier von Petra Niederlein-Seufert wird es an den Tagen des „Offenen Ateliers“ eine Malecke für Kinder, sowie Kinderschminken geben.

In der Werkstatt von Ulli Sorgatz kann man beim Schmieden zuschauen oder auch selbst etwas ausprobieren.

Im Atelier von Sabine Tippach/Bärbel Kretzschmar gibt es an allen Ausstellungstagen die Möglichkeit Erfahrungen beim Töpfern und beim Filzen zu sammeln.

In Elke Wiegmanns Atelier dürfen sich Besucher am Stein erproben.

Die beteiligten Ateliers

1 Petra Niederlein-Seufert, Verliehausen.

2 Estrella Fuge, Offensen.

3 Christiane Christen, Adelebsen.

4 Bernhard Preis, Adelebsen.

5 Ortrud Schumann-Ramm, Adelebsen.

6 Andreas Kulpe, Asche.

7 J. Fiorin & U Dietrich, Hardegsen.

8 Werner Alois Goldmann, Erbsen.

9 Pia Wulhorst, Emmenhausen.

10 Atelier Mindermann-Lynen, Lenglern.

11 H. Meyer-Alber & E. Hennecke, Lenglern.

12 Hilmar Burchardi, Bovenden.

13 Holger Walleck, Nikolausberg.

14 Tamara Wahby, Roringen.

15 Atelier Rauschenwasser, Eddigehausen.

16 Cornelia Lohrberg, Waake.

17 Gabriele Schaffartzik, Bösinghausen.

18 Folke Lindenblatt, Bösinghausen.

19 Annemarie Prell, Bösinghausen.

20 Christa K. Bayer, Bösinghausen.

21 Galerie Morgenstern, Renshausen.

22 Maria Ana & Uli Sorgatz, Renshausen.

23 Cynthia Maletzki, Ebergötzen.

24 Annett Julie Kaulbersch, Landolfshausen.

25 K.-C. Sablotzki-Weise, Obernfeld.

26 S. Tippach & B. Kretzschmar, Osterode.

27 Ines Lehmann, Herzberg.

28 Anna Dianda, Appenrode.

29 Carsten Rohr, Klein Lengden.

30 Atelier Lebenskunst, Klein Lengden.

31 H. E. Menz & E. Geertz, Reinhausen.

32 K. Handke & M. Melchior, Obernjesa.

33 Atelier Eltzsch-Prause, Groß Schneen.

34 ABODHA Thomas Deisel, Deiderode.

35 Christa Schmets, Rosdorf.

36 Helga Reimann, Dransfeld.

37 Elke Wiegmann, Dransfeld.

38 Birte Körbel, Güntersen.

Von Christiane Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum letzten Mail im Jahr 2018 gibt es am Sonntag, 23. September, „Musik für Spaziergänger“ in der Eddigehäuser Kirche. Zu Gast sind die „Alltagspoeten aus Berlin“.

06.09.2018
Regional Orgelkonzert in Duderstadt - Bonelli spielt Türk, Bach und Buxtehude

Orgelmusik des zeitgenössischen Komponisten Hans Peter Türk und der Barockkomponisten Johann Sebastian Bach, Dieterich Buxtehude und Johann Ludwig Krebs erklingt am Sonntag, 9. September, ab 17 Uhr in der Basilika St. Cyriakus in Duderstadt.

06.09.2018
Regional Konzert in Kassel - EAV auf Abschiedstour

Alles ist erlaubt –100 Jahre EAV : Unter diesem Motto geht die österreichische Band „Erste Allgemeine Verunsicherung“ auf Abschiedstournee. Eines der mehr als 40 Konzerte findet in der Stadthalle Kassel statt.

06.09.2018