Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Meisterkurs im Kloster
Nachrichten Kultur Regional Meisterkurs im Kloster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.05.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Duderstadt

Sätze aus Joseph Haydns (1732-1809) Konzert D-Dur und aus Antonin Dvoraks (1841-1904) Konzert h-Moll erklangen gleich mehrfach im Laufe des Abends. Die technisch anspruchsvollen Stücke, bei denen es auf jede Note und ihre Gewichtung ankommt, gehören zum Standardrepertoire bei Wettbewerben. Zu hören waren diese Stücke von Nicole Wiebe aus Berlin und Tabea Hubert aus Weimar, der Litauerin Laura Barkauskaite, der Belgierin Joke Flecijn und der Französin Marion Tiberge.

Hohe Lagen und Doppelgriffe

Karsten Heckmann aus Duderstadt wagte sich an den Satz Allegretto quasi Menuetto aus Johannes Brahms (1833-1897) Sonate e-Moll. Das an der Form eines Menuetts angelehnte Stück gehört ebenfalls zum Standardrepertoire der Cellisten. Der Münchner Student Jonás Doggenweiler zeigte mit dem Konzert D-Dur G479 von Luigi Boccherini (1743-1805), dass er auch hohe Lagen und Doppelgriffe großartig beherrscht.

Miriam Göbel aus Hannover war mit dem farbigen Adagio con variazoni von Ottorino Respighi (1879-1936) zu hören. Krebs lässt seine Studentin mit diesem Stück das langsame Ziehen des Bogens und die Wandlungsfähigkeit der Töne üben. Die Belgierin Flecijn profilierte sich neben einem Haydn-Satz auch mit Alberto Ginasteras (1916-1983) Pampeana No. 2, op. 21. Mit diesem rhythmischen Stück, das tolle Harmonien hat, nimmt sie Ende des Monats an einem Wettbewerb teil.

Ausdrucksstarker Beitrag aus Saarbrücken

Der Lübecker Student Alonso Urrutia aus Chile spielte eindrucksvoll Niccolò Paganinis (1782-1840) Moses-Variatonen. Ivan Volosatov aus Russland, Student in Saarbrücken, interpretierte Peter Tschaikowskis (1840-1893) Rokoko-Variationen ausdrucksstark.

Den ganzen Abend über begleitete Pianistin Lydia Hammerbacher, die Duo-Partnerin von Krebs, die Musiker. Krebs bot den Meisterkurs zum fünften Mal in Duderstadt ein. Die ehemalige Oberin des Klosters, Schwester Ingeborg Wirz, ist die Zwillingsschwester seiner Mutter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige