Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Arc Ensemble Toronto spielt an der Uni Göttingen
Nachrichten Kultur Regional Arc Ensemble Toronto spielt an der Uni Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 25.03.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Beim 5. Aulakonzert der Göttinger Kammermusikgesellschaft am Sonntag, 29. März, spielen die Musiker ein Klavierquintett von Mieczyslaw Weinberg und ein Streichsextett von Adolf Busch. Beginn ist um 19.45 Uhr in der Aula der Universität, Wilhelmsplatz 1. Weinberg, zu dessen Mentoren Schostakowitsch zählte, erlebte die stalinistische und die nationalsozialistische Diktatur. Sein Hauptwerk, die 1968 abgeschlossene und 2010 bei den Bregenzer Festspielen uraufgeführte Oper „Die Passagierin“, ist jetzt in Frankfurt zum ersten Mal in einem großen deutschen Opernhaus inszeniert worden. Busch gehört zu den großen Geigern des 20. Jahrhunderts, als Komponist ist er nicht im Gedächtnis des Publikums geblieben. Er floh 1933 vor den Nazis über die Schweiz in die USA. chb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erwachsenwerden kann schwer sein – das weiß jeder, der es einmal durchgemacht hat. Im Land der Schatten und Träume muss die jugendliche Protagonistin aus Shadowland die Hürden eines Teenagerlebens nehmen. Skurrile Begegnungen und Erlebnisse prägen diesen Weg.

28.03.2015
Regional „Krasse vielschichtige Universen“ - Slampoetin Josefine Berkholz spricht über Poetryslam

Busfahren ist oft langweilig. Es sei denn, es gibt einen Poetry-Flashmob mit Josefine Berkholz. Nach Idee und  Planung von Gesa Husemann, der stellvertretenden Leiterin des Literarischen Zentrums, ist die Lyrikerin am Dienstag in Schulbussen der Region mitgefahren und hat ihre Gedichte vorgetragen.

27.03.2015

Die britische Mezzosopranistin Sarah Connolly gibt am Donnerstag, 21. Mai, während der Internationalen Händel Festspiele Göttingen ein Galakonzert mit Werken Händels und anderer Komponisten in der Stadthalle. Mit dem Tageblatt spricht die am Royal College of Music ausgebildete Sängerin und Pianistin über eine verbotene Zugabe und verrät, warum man in ihrem Regal ein Miles-Davis-Album findet.

27.03.2015
Anzeige