Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Stefan Aust spricht über den RAF-Terrorismus

Literarisches Zentrum Stefan Aust spricht über den RAF-Terrorismus

Der Journalist und Herausgeber der Zeitung Die Welt, Stefan Aust, stellt eine Neuausgabe seines Buches „Der Baader-Meinhof-Komplex“ vor. Am Donnerstag, 9. November, spricht er in Göttingen unter anderem über die Ereignisse vom Juni 1967 bis zum sogenannten Deutschen Herbst 1977.

Voriger Artikel
Neue „Studio-Galerie“
Nächster Artikel
Swing Summit im Nörgelbuff

Stefan Aust

Quelle: dpa

Göttingen. Damals ereigneten sich die Entführung und spätere Ermordung des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer, die Entführung und Befreiung der Passagiere und Besatzungsmitglieder des Flugzeuges Landshut und die Selbstmorde der Terroristen der RAF. „Der Baader-Meinhof-Komplex“ sei keine Anklageschrift und nicht das Plädoyer eines Verteidigers, sondern ein Protokoll, eine Chronik der Ereignisse, teilte das Literarische Zentrum Göttingen mit. Neben neuem Fotomaterial werte Aust zahlreiche Ermittlungsakten und private Aufzeichnungen sowie Aussagen von Zeitzeugen aus.

Karten für die Veranstaltung des Literarischen Zentrums, die um 19.30 Uhr im Alten Rathaus, Markt 9, beginnt, sind erhältlich in den Geschäftsstellen des Tageblatts, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt, sowie unter gt-tickets.de.

Von Karolin Basten

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag