Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Besonderer Blick auf 111 Orte in Göttingen und Umgebung
Nachrichten Kultur Regional Besonderer Blick auf 111 Orte in Göttingen und Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 28.02.2018
"Ich habe Göttingen erst über die Recherche zum Buch richtig kennen gelernt": Jochen Reiss. Quelle: Markus_Hartwig
Göttingen

An die 100 Gäste kamen zur Überraschung der Veranstalter, um zu erfahren, wie der Autor Sehenswürdigkeiten in Göttingen und im Umland beschreibt. Das vorgestellte Werk gehört zu einer mittlerweile rund 300 Titel starken Reihe des Kölner Verlag Emons, die sich mit den Besonderheiten von Städten und Regionen befasst.

Die Reihe „111 Orte ...“ wendet sich zuerst an Einheimische, die Neues im Bekannten entdecken wollen. Touristen, die eine Gegend erkunden möchten, sind also nicht das eigentliche Ziel. Bei seiner Recherche wühlt Reiss in Archiven und klickt sich durchs Internet. „Viele Geschichten“, so der Autor, „finden Sie oft nur, wenn Sie mit Menschen reden, die in der Region verwurzelt sind“. Und so bekennt Reiss, dass er Göttingen – trotz hier verbrachter Studienzeit und Berufsjahre als Tageblatt-Redakteur – erst über seine Recherche richtig kennen gelernt hat.

Versteckte Geschichten im Mittelpunkt

„111 Orte in und um Göttingen ...“ rückt nicht die bekannten Sehenswürdigkeiten ins Blickfeld. Es sind eher die Kleinode, die versteckten Geschichten, die Beachtung finden. Bei seinem Spaziergang durch Göttingen und Umgebung macht Reiss Stopp in Schröders Biergarten in Hemeln. So betitelt er das Kapitel über die Gastwirtschaft an der Fähre in Hemeln, wo einst der spätere Ministerpräsident und Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) gerne einkehrte.

In der Göttinger Innenstadt reizt Reiss der Name des Hauses der Stadtbibliothek: Seit September 2007 heißt das Gebäude „Thomas-Buergenthal-Haus“. Buergenthal kam als Kind in ein Konzentrationslager. Er überlebte ebenso wie seine Mutter. In Göttingen ging er zur Schule, wanderte später aus und wurde Jurist, war unter anderem Richter am Internationalen Gerichtshof.

Namensvetter aus Göttingen

Oder der Werdegang von Dorothea Schlözer. Sie wurde mit 17 Jahren in Philosophie promoviert, zu einer Zeit, als Frauen das Studieren verboten war. Ihre Büste befindet sich im Foyer der Aula am Wilhelmsplatz. Dieses Kapitel las der Göttinger Namensvetter von Jochen Reiss vor, der als Ehrengast eingeladen worden war und auch kurz von seiner Forschung über sehr seltene Erkrankungen berichtete: Jochen Reiss, Professor für Humangenetik an der Universitätsmedizin Göttingen.

Nachdenkliches und Humorvolles

Im Buch von Jochen Reiss finden sich nicht nur nachdenkliche Geschichten. Auch Historisches mit viel Witz hat der Autor in sein Werk gelassen, wie „Im Tresor des Kämmerers“. Sie beschreibt den Trick, mit dem ein vom Wein benebelter Kämmerer es schaffte, das Schlüsselloch zum Safe zu finden

„Es gibt in Göttingen so viele Orte, spannende Geschichten und Biografien, von denen ich als ehemaliger Bewohner Göttingens nicht gewusst habe,“ so Autor Reiss schließlich. Er beendet den Abend mit der Geschichte, die sich hinter der Gedenktafel am Kino Lumière verbirgt. Sie zeugt von den Auftritten Barbaras. Sie tart hier im Juli 1964 erstmals in Göttingen auf und komponierte im Garten ihr weltbekanntes Chanson „Göttingen“, den „Soundtrack des Friedens“.

Jochen Reiss: „111 Orte in und um Göttingen, die man gesehen haben muss“. Emons Verlag, 240 Seiten, 16,95 Euro. Das Buch ist unter anderem in den Tageblatt-Geschäftsstellen in Göttingen, Weender Str. 44, und Duderstadt, Marktstr. 9, erhältlich.

Von Markus Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Klassik-Konzert in Göttingen - Festliche Kirchenmusik in der Jacobi-Kirche

Mozarts „Krönungsmesse“ und weitere Kirchenmusik der Wiener Klassik können Besucher am Sonntag, 4. März, in der Jacobi-Kirche in Göttingen hören. Das Göttinger Symphonie-Orchester musiziert mit dem Kirchenchor St. Jacobi unter der Leitung von Kantor Stefan Kordes.

24.02.2018
Regional Kabarett im Apex in Göttingen - Göttin, Gattin, Geschlechterkampf

Lioba Albus alias Mia Mittelkötter nimmt kein Blatt vor den Mund, und schon gar nicht, wenn es um den Geschlechterkampf geht. Am Freitag hat die Schauspielerin und Kabarettistin im ausverkauften Göttinger Apex ihr Programm „Von der Göttin zur Gattin“ präsentiert.

27.02.2018
Regional Open-Air-Festival in Göttingen - Paddy Kelly im Kaiser-Wilhelm-Park

Die Hauptacts für das KWP-Festival im Göttinger Stadtwald sind gebucht. Am Freitag, 17. August, tritt The Dire Straits Experience auf, am Sonnabend Paddy Kelly. Der Vorverkauf in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt, startet am Montag, 26. Februar.

26.02.2018