Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Birgitt Fuchs zeigt „volumetrische Malerei“
Nachrichten Kultur Regional Birgitt Fuchs zeigt „volumetrische Malerei“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 16.04.2018
Volumetrische Malerei von Birgitt Fuchs. Quelle: Birgitt Fuchs
Göttingen

Fuchs entwirft dreidimensionale Bilder. Sie kombiniert dabei Bildhauerei, Malerei und mediale Techniken. Das Ergebnis nennt sie volumetrische Malerei.

Preisgekrönte Technik

Im Ergebnis liefert diese inzwischen preisgekrönte Technik ein Abbild der dreidimensionalen Silhouette einer realen modellierten Figur, deren Volumen vollständig mit Malerei gefüllt ist. Die Visualisierung erfolge mit Hilfe eines Computerprogramms, das es erlaube, die Figur und ihren Innenraum darzustellen und interaktiv zu erleben, teilt die Künstlerin mit.

Beginn um 12 Uhr

Die Vernissage in der Galerie Art Supplement, Burgstraße 37a, beginnt um 12 Uhr. Anschließend läuft die Schau bis zum Sonnabend, 26. Mai. Sie ist montags bis freitags von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Von Peter Krüger-Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Ausstellung in der Torhaus-Galerie - Kunstwerke von Schaffartzik und Lakhno

Die Torhaus-Galerie am Göttinger Stadtfriedhof eröffnet am Freitag, 20. April, um 17 Uhr die Ausstellung „Terra Incognita“. Sie zeigt Werke der Malerin Gabriele Schaffartzik und des im November 2017 verstorbenen Holzbildhauers Alexander Lakhno.

16.04.2018
Regional Konzert mit Musa-Chor und Triple B - Filmmusik von Chor und Bigband in Göttinger Musa

Unter anderem mit Titeln wie „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“, haben der Musa-Chor und die Bigband Triple B am Sonnabend zahlreiche Zuhörer in den großen Saal des Kulturzentrums Musa gezogen.

18.04.2018

Den Schriftsteller Victorien Sardou kennt heute kaum jemand. Doch sein Schauspiel „Tosca“, geschrieben 1887 für Sarah Bernhardt, war Grundlage für Giacomo Puccinis Opernhit. Am Sonnabend hatte Sardous Stück im Deutschen Theater Göttingen Premiere.

15.04.2018